Versuchter Handtaschenraub

Am 30.06.2018 gegen 16:25 Uhr kam es in der Röntgenstraße in Neubrandenburg zu einem Versuchten Handtaschenraub. Die 91-jährige Geschädigte ging in der Röntgenstraße als ein Radfahrer an sie heranfuhr und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Dies gelang ihm aber nicht, da die Geschädigte diese sehr festhielt. Hierbei kam die Geschädigte aber zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu (Verdacht auf Unterarmfraktur und Nasenbeinbruch). Sie musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum von Neubrandenburg gebracht werden. Dort wurde sie stationär aufgenommen. Der Täter flüchtete anschließend mit seinem Fahrrad in Richtung Petrosawodsker Straße.
Zum Täter kann nur gesagt werden, dass er eine hellblaue Hose und einen hellblauen Pullover trug. Bei dem Fahrrad soll es sich um ein Mountenbike gehandelt haben. Die sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach dem Tatverdächtigen blieben ohne Erfolg.
Zeugen welchen in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben werden gebeten sich im Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395-55825224, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei MV unter www.polizei.mvnet.de zu melden.