Verkehrsunfall zwischen zwei alkoholisierten Fahrradfahrern mit einer schwer- und einer leichtverletzten Person in Neubrandenburg

Am Dienstag, 10.07.2018 gg. 01:05 Uhr kam es in Neubrandenburg in der Fritscheshofer Straße zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrradfahrern. Die beiden befreundeten Radfahrer befuhren die Fritscheshofer Straße in Richtung Ziolkowskistraße. Dabei verpassten beide ihre Abfahrt in den Füllortweg. Als dies dem 27-jährige Neubrandenburger auffiel, bremste er sein Fahrrad stark ab. Den Bremsvorgang bemerkte der 21-jähriger aus dem LK MSE zu spät und fuhr in das Rad seines Freundes. Dabei kamen beide Männer zu Fall. Bei dem Sturz erlitt der 27-Jährige eine leichte Platzwunde am Kopf. Sein jüngerer Begleiter wurde schwerverletzt. Neben einer Platzwunde über dem Auge klagte dieser weiterhin über Schmerzen in der Schulter. An den Fahrrädern entstand ein Gesamtschaden von 300 EUR. Beide Männer wurden zur weiteren ärztlichen Versorgung durch einen Rettungswagen in das Klinikum nach Neubrandenburg verbracht. Dort konnte dann auch gleich bei beiden Personen eine Blutprobenentnahme durchgeführt werden, da beide zur Unfallzeit unter erhöhtem Einfluss von Alkohol standen. Der 27-Jährige wies einen Atemalkoholwert von 1,55 Promille und sein 21-jähriger Begleiter einen Wert von 1,28 Promille auf. Aufgrund des Unfalls unter Einwirkung von Alkohol müssen sich nun beide Männer wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich verantworten.