Verkehrsunfall mit Sachschaden unter Alkoholeinfluss und anschließender fußläufiger Flucht in Friedland

Am Sonntag, den 22. Juli 2018 gegen 04:15 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg den telefonischen Hinweis auf eine gegenwärtige Trunkenheitsfahrt eines VW-Golf Fahrers aus Genskow kommend in Richtung Friedland. Die entsendete Funkwagenbesatzung konnte den betreffenden PKW nicht stoppen, da dieser sich der Kontrolle durch Flucht mit hoher Geschwindigkeit entzog. In der Ortslage Friedland im Bereich Besendahlweg verlor der 21-jährige Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug und überfuhr ein Verkehrszeichen, so dass Sachschaden an seinem PKW und am Verkehrszeichen entstand. Anschließend flüchteten er und sein 20-jähriger Beifahrer fußläufig in die dortigen Wohngrundstücke. Der Fahrzeugführer konnte schließlich durch die ebenfalls fußläufig nacheilenden Polizeibeamten gestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,28 Promille. Daraufhin wurde der Fahrzeugführer zum Klinikum Neubrandenburg verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Neben dem Führerscheinentzug erwarten den Fahrzeugführer Strafanzeigen wegen Fahren unter Alkoholeinwirkung mit Verkehrsunfall sowie Verkehrsunfallflucht.