Mehrere Einbrüche in Reihenhäuser in Neubrandenburg

Am Donnerstagvormittag (26.07.2018) mussten die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg mehrere Anzeigen nach Einbrüchen in Reihenhäuser bzw. Kellerräume im Neubrandenburger Vogelviertel aufnehmen. Demnach verschafften sich in der Zeit vom Mittwoch, 25.07.2018, zum Donnerstag, 26.07.2018, unbekannte Täter im Bereich Habichtstraße, Greifstraße, Bertolt-Brecht-Straße gewaltsam Zugang in Reihenhäuser bzw. in deren Kellerräume.
In der Greifstraße Nr. 15 drangen unbekannte Täter gewaltsam über eine rückwärtige Kellertür in ein Reihenhaus ein. Im Keller durchsuchten der/ die Täter mehrere Räumlichkeiten, bevor sie über eine Zugangstreppe zu zwei Wohnungstüren zweier Mieter gelangten. Im Anschluss drangen die Täter in beide Wohnungen ein und durchsuchten die Wohnräume, während die Geschädigten schliefen. In beiden Fällen wurden Geldbörsen und Bargeld entwendet. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 500,-EUR.
In der Greifstraße Nr. 40 verschafften sich der oder die Täter ebenfalls gewaltsam Zugang zu drei Kellerräumen eines Reihenhauses, indem die rückwärtigen Kellertüren angegriffen wurden. In einem Fall wurde neben der Kellertür auch eine angekippte Terrassentür von außen geöffnet und sich Zugang zur Wohnung verschafft. Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen kam es in den hiesigen drei Fällen zu keinem Stehlschaden.
In der Bertolt-Brecht-Straße 10 kam es ebenfalls zu einem Einbruch in ein Reihenhaus. Während der Abwesenheit der Mieterin drangen unbekannte Täter gewaltsam über eine Zugangstür in das Haus und in die Garage ein und durchsuchten sämtliche Schränke und Behältnisse. Ob etwas entwendet wurde, kann bislang nicht gesagt werden.
Ein weiterer Geschädigter aus der Habichtstraße meldete der Polizei einen Einbruch in seinen Carportschuppen. Außerdem brachen die Täter vom Carport aus eine hölzerne Zugangstür zur Terrasse auf. In das Haus gelangten die Täter nicht, dennoch wurden aus dem Schuppen vier Angeltaschen mit je drei Angeln und Zubehör sowie ein Akku-Schrauber, eine Stichsäge und eine Schlagbohrmaschine der Marke Bosch entwendet. Es entstand ein Schaden von 2.000EUR.
Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung eingesetzt.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer verdächtige Personen in Tatortnähe gesehen hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 5224.