Geschwindigkeitsmessung auf der BAB 20: 772 Verstöße in 4 Stunden festgestellt

Am Samstag, den 28.07.2018 führten die Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Altentreptow auf der BAB 20, Anschlussstelle Neubrandenburg Ost, in Fahrtrichtung Stralsund eine vierstündige Geschwindigkeitsmessung mittels der ESO-Messanlage durch.
Aufgrund einer Baustelle ist die Geschwindigkeit an der genannten Stelle auf 60 km/h begrenzt. In vier Stunden wurden 3551 Fahrzeuge gemessen, wovon 772 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt wurden. Davon droht 49 Fahrern ein Bußgeld, da sie die vorgeschriebene Geschwindigkeit um mehr als 21 km/h überschritten haben. Zwei Fahrern droht zusätzlich ein Fahrverbot. Der Spitzenreiter wurde mit 112km/h gemessen. Ihm droht neben einem Fahrverbot auch eine Geldbuße in Höhe von 240EUR.