Knotenpunkt L 33/L 331 in Burg Stargard, Abzweig Teschendorf wird voll gesperrt

Im Zuge der Gemeinschaftsbaumaßnahme der Neubrandenburger Stadtwerke, der Stadt Burg Stargard und des Straßenbauamtes Neustrelitz für den Neubau Kreisverkehr L 33 / L 331 in Burg Stargard hat sich eine Umplanung der vorgesehenen Verkehrsführung erforderlich gemacht. Auf Grund der hohen Umlaufzeiten von bis zu 15 Minuten beim Einsatz einer Lichtzeichenanlage mit 4 Signalgebern und einer zusätzlichen Fußgängerbedarfsampel sind Verkehrsstauungen auf allen beteiligten Fahrbahnästen zu erwarten. Ab dem 08.08.2018 muss aus dem genannten Grund eine Vollsperrung der Baustelle eingerichtet werden, d.h., dass die Baudurchführung aus Richtung Quastenberg (L331), Teschendorf (L 33) sowie aus Burg Stargard kommend unter Vollsperrung erfolgt. Die Umleitungsstrecken werden rechtzeitig ausgeschildert.

Randalierer auf Tankstellengelände in Möllenhagen

Am Donnerstag, 02.08.2018 gegen 17:45 Uhr verständigte eine Mitarbeiterin der Tankstellen in Möllenhagen die Polizei, nachdem dort eine stark alkoholisierte männliche Person randalierte. Als die Beamten des Polizeihauptreviers Waren vor Ort eintrafen, konnten sie den aggressiven und laut schreienden Mann sofort ausfindig machen. Als dieser die Polizeibeamten bemerkte, kam er laut pöbelnd und bedrohlich auf die Beamten zu. Da der Mann auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht stehen blieb und anderen Passanten währenddessen mit Schlägen drohte, wurde er mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und Handfesseln angelegt.
Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der 35-Jährige bereits gegen 15:00 Uhr in der Tankstelle alkoholische Getränke und Tabakwaren gekauft hatte. Dabei fiel ihm eine Tüte mit einer rauschgiftverdächtigen Substanz unbemerkt aus der Tasche, die ein weiterer Kunde fand und der Angestellten übergab. Anschließend verließ der Beschuldigte das Gelände und kehrte gegen 17:30 Uhr stark alkoholisiert und aggressiv zurück. Der Beschuldigte trat dann auf dem Gelände gegen einen Mülleimer und drei Werbeaufsteller und beschädigte diese. Außerdem trat er gegen einen abgestellten Pkw VW Golf und schlug bei einem Pkw Skoda mit der Hand auf die Motorhaube. Der Pkw Golf wurde dadurch leicht beschädigt.
Einem Zeugen, der den Beschuldigten zur Rede stellte, drohte er Schläge an. Noch bevor der Beschuldigte das Tankstellengelände wieder verlassen konnte, trafen die alarmierten Polizeibeamten ein. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,62 Promille bei dem Beschuldigten, der außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der Beschuldigte wurde im Anschluss zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und ins Polizeihauptrevier Waren gebracht.
Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren haben die Ermittlungen gegen den 35-Jährigen aufgenommen. Die rauschgiftverdächtige Substanz wurde außerdem sichergestellt. Hierzu erwartet den Beschuldigten ein gesondertes Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln. Inzwischen ist der Beschuldigte aus dem Gewahrsam entlassen worden.

Honky Tonk Premiere in Neubrandenburg – Die lange Nacht der Livemusik kommt am 15.09.2018 – VVK Start am 20.08.2018

Besser kann sich der Sommer nicht dem Ende neigen. Denn das Honky Tonk® Festival feiert am 15.09 seine Premiere in der mecklenburgischen Stadt Neubrandenburg und bringt musikalisch frischen Wind in die Kneipen. Dieser Abend lockt mit hausgemachter Livemusik und lädt zum Abhonken und Mitsingen ein. Ausgewählte Bands präsentieren ihr Programm und schaffen mit ihrer Musik einen bunten Klangteppich vom Feinsten. Dabei kommt kein Musikgenre zu kurz, sodass für jeden etwas dabei ist. Wer nicht lange zögern möchte, kann sich bereits jetzt sein Ticket im VVK ergattern. Dieser startet am 20.08. in allen bekannten VVK-Stellen, in allen teilnehmenden Locations, bei der Touristinfo Neubrandenburg (Eventim, zzgl. Gebühren) und beim Veranstaltungszentrum Neubrandenburg GmbH. Noch schneller geht es ab sofort über den Online-Ticketshop. Tickets sind hier für nur 13,-€ erhältlich. Wer sich noch nicht ganz sicher ist, kann sich sein Bändchen an der Abendkasse am Abend der Veranstaltung für 15,-€ holen. Musikbeginn ist um 20 Uhr.
Damit das Festival so richtig in Stimmung kommt, setzten die Veranstalter auf eine Vielzahl an Bands, die sich diverser Genres bedienen…Wenn es jemand schafft die Pop- und Rockmusik auf eine charmante, lustige Art und Weise zum Leben zu erwecken, dann ist es Reis against the Spülmaschine. Das Duo schickt seine Zuhörerschaft im Burgerkult auf eine REISe durch die Geschichte der Rock- und Popmusik und das mit deutschen Textparodien, die die Lachmuskeln zum Armdrücken herausfordern. Von Elvis Presley über die Ärzte, von den Beastie Boys bis Rolf Bukowski, alles was ohnehin schon ganz geil ist, wird lyrisch optimiert und als leckere Mahlzeit mit Salatblatt und Petersilie kredenzt. Extase ist nahezu garantiert und der ganze Laden klatscht, singt und lacht zusammen.
Wer das klassische Rockerherz in sich trägt, sollte unbedingt die Four Roses bei der Kneipenwanderung berücksichtigen. Die „Rosen“ werden mit ihrer Kult-Classic-Rock-Party ordentlich das Konsulat rocken. Wer sie noch nicht kennt: Die Band besticht durch konsequentes Handwerk und liefert genau das ab, was die Rockerseele begehrt. Mehr noch. Durch Spielwitz, Charme und publikumsnahe Moderation verstehen es die Rosen selbst einen Schlagerfan in den Bann zu ziehen und sogar dem geneigten Techno-Hörer ein Kopfnicken zu entlocken.
All das und vieles mehr gibt es zur Premiere in Neubrandenburg auf die Ohren.
Alle Bühnen – Alle Bands

  • Berlin Bar, Fritz-Reuter-Str. 1a 20–1 Uhr: Big Lenny Power Exson, Funk, Soul & Motown
  • Burgerkult, Turmstr. 14 20–1 Uhr: Reis Against The Spülmachine, Rock-Cover meets Comedy
  • Kaffeeküche, Badstüberstr. 1 20–1 Uhr: TOM TWIST, Rock’n’Roll Realismus
  • Das Konsulat, Jahnstr. 3 20–1 Uhr: Four Roses, Finest Rock & Ballads Anschliessend: 1-3 Uhr DJ Basti Retzlaff
  • Irish Corner, Jahnstr. 3a 20–1 Uhr: Markus Funke, Rock, Pop & Folk
  • Lounge 52 – Hotel am Ring, Große Krauthöferstr. 1 20–1 Uhr: Blackwood Band, Die größten Hits der letzten 40 Jahre
  • Oliva, Jahnstr. 3a 20–1 Uhr: Nyabinghia, Reggae in allen Variationen

Weitere Infos zum Honky Tonk® Festival finden sich auf unserer Homepage unter www.honky-tonk.de sowie auf Facebook unter Honker’s World.

Halbseitige Sperrung Bahnübergang Jahnstraße/Bruderbruch

Im Zusammenhang mit Markierungsarbeiten am Bahnübergang wird die Jahnstraße und der Bruderbruch (Höhe Kläranlage) am 09.08.18 halbseitig gesperrt. Aufgrund der schlechten Einsehbarkeit des Straßenabschnittes wird der Verkehr mittels Lichtsignalanlage an der Engstelle vorbeigeführt. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderten Verkehrsbedingungen zu beachten.

Erneut zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße auf der A20

In der vergangenen Donnerstagnacht führten die Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Altentreptow in der Zeit von 22:20 Uhr bis 03:20 Uhr zum wiederholten Mal eine Geschwindigkeitsmessung auf der A20, Anschlussstelle Neubrandenburg Ost, in Fahrtrichtung Stralsund, mittels ESO-Messanlage durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt dort aufgrund einer Baustelle 60 km/h.
Innerhalb von fünf Stunden wurden 406 Fahrzeuge gemessen, wovon 237 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. Es waren damit 58,37 % der Fahrer zu schnell unterwegs. 111 Fahrern droht ein Bußgeld, da sie um mehr als 21 km/h zu schnell waren. 26 Fahrern droht zusätzlich ein Fahrverbot.
Die drei Spitzenreiter wurden mit 165 km/h, 156 km/h und 142 km/h gemessen. Alle drei erwartet nun eine Strafe von 2 Punkten, 600EUR Bußgeld und ein dreimonatiges Fahrverbot.
Einen weiteren Fahrer erwartet außerdem der Tatvorwurf aufgrund der unerlaubten Benutzung seines Mobiltelefons während der Fahrt. Der Fahrer war hierbei nicht nur zu schnell auf der Autobahn unterwegs, sondern er hatte auch noch beide Hände am Handy, statt am Lenkrad. Ein solches Fehlverhalten kann unter Umständen zu einem schweren Unfall führen und Menschenleben kosten.
Die Polizei kontrolliert im Rahmen der Kampagne Fahren.Ankommen.LEBEN im Monat August verstärkt zum Thema Geschwindigkeit. Die Fahrzeugführer müssen sich somit auch weiterhin auf Kontrollen einstellen.

Europäisches Ziehungskomitee lockt mit Gewinnversprechen – Werbeschreiben in unzähligen Briefkästen bundesweit

Versprochen wird eine 100-prozentige Gewinnchance, für die mit dem ehemaligen Fußballnationalspieler Thomas Helmer geworben wird. Vor diesen und ähnlichen Gewinnversprechen warnt die Verbraucherzentrale MV. In den letzten Tagen haben mehrere Verbraucher aus ganz Deutschland die Verbraucherzentrale darüber informiert, dass sie Post vom „Europäischen Ziehungskomitee“ erhalten haben. Der Inhalt: „Sie wurden für die Deutschlandziehung ausgewählt und haben somit eine 100-prozentige Gewinnchance!“ Dahinter steckt ein Trick. „Werbeanrufe sind verboten. Mit einem persönlich adressierten Brief versucht das Unternehmen dieses Verbot zu umgehen“ warnen die Rostocker Verbraucherschützer. Denn der Verbraucher soll beim Unternehmen anrufen, um seinen Gewinn geltend zu machen.
Unter den Gewinnen sind nur wenige Geldpreise, dafür „tausende Gratis-Tippreihen bei Lotto“. Das beinhaltet keinen bezahlten Lottoschein, sondern tatsächlich erhält man nur sechs Zahlen plus Zusatzzahl genannt. Das ist der „garantierte Gewinn“. Auffällig ist, dass im Briefkopf nur eine Postfachadresse angegeben ist und kein konkreter Kontakt angegeben ist. „Wir raten von solchen Gewinnversprechen ab. Oftmals steckt die Absicht dahinter, am Telefon ein zusätzliches Produkt zu verkaufen“, so Wiebke Cornelius von der Beratungsstelle Rostock. Verbraucher sollten daher nicht darauf eingehen und Widerspruch gegen die Datenverarbeitung beim Unternehmen einlegen.