Technologiekonferenz MV 2018

Jedes Jahr initiiert der Strategierat Wirtschaft-Wissenschaft mindestens eine Technologiekonferenz in Mecklenburg-Vorpommern. Der Strategierat wurde 2010 auf Initiative des Wirtschaftsministeriums gegründet. Ihm gehören Vertreter der fünf Wirtschaftskammern, der Hochschulen, außeruniversitärer Forschungseinrichtungen, der Technologiezentren, der Ministerien für Wirtschaft, Bildung, Energie sowie Landwirtschaft an. Er diskutiert die Regionale Innovationsstrategie des Landes und bestimmt die Ausrichtung der wirtschaftsnahen Forschung im Land maßgeblich mit, treibt die Technologieoffensive voran und sorgt für eine breite Öffentlichkeitsbeteiligung.
Das Hauptaugenmerk gilt den sechs technologischen Zukunftsfeldern für MV, Lenkungsteams mit externen Fachleuten unterstützen die Entwicklung und Aktivitäten dieser Zukunftsfelder.
Die Konferenz findet am 19. September 2018 im Konrad-Zuse-Haus, Albert-Einstein-Str. 22 in Rostock, Hörsaalgebäude der Physik, Albert-Einstein-Str. 23 statt.

So klappt der Start in die Berufsausbildung

Die Handwerkskammer lädt Handwerksunternehmen zur kostenfreien Veranstaltung „Ausbildungsbeginn: So klappt der Start in die Berufsausbildung“ ein. Dabei können Ausbildungsbetriebe ihre Kenntnisse auffrischen bzw. potenzielle Ausbildungsbetriebe, die das erste Mal einen Lehrling einstellen, ihre Fragen direkt an kompetente Gesprächspartner richten und sich rund um die Ausbildung informieren lassen.
Im Seminar werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Ausbildung vermittelt. Dazu gehören u.a. Gesetzlichkeiten, Formulare und Checklisten von der Bewerbung bis zur Einstellung. Planen Sie gemeinsam mit uns den ersten Tag im Unternehmen und führen Sie vor Ort einen Erfahrungsaustausch mit unseren Ausbildungsberatern zu den Gesetzlichkeiten während der Ausbildung und zu aktuellen verbindlichen Gerichtsurteilen zu verschiedenen Problemen während der Ausbildung. Die Handwerkskammer präsentiert das Handwerkerbildungszentrum, in dem Lehrlinge die Überbetrieblichen Lehrunterweisungen absolvieren werden. Auch der Ausbildungsvertrag mit seinen Inhalten wird einen wichtigen Platz einnehmen.
Interessenten werden gebeten, sich bis zum 26. August bei der Handwerkskammer anzumelden. Die Veranstaltung findet dann am 31.08.2018, im Handwerkerbildungszentrum in Neubrandenburg, Nonnenhofer Straße 15, statt.

Maxim Kowalew Don Kosaken – Groß Nemerow

Im Rahmen ihrer Europatournee 2018/19 gastieren die: Maxim Kowalew Don Kosaken, der Chor für alle Generationen – mit einem festlichen Konzert am 25.08.2018 um 19.30 Uhr in der Ev. Kirche Zachower Straße in Groß Nemerow. Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat. Auch im neuen Konzertprogramm dürfen nicht Wunschtitel wie “Abendglocken”, “Stenka Rasin”, „Suliko“ und “ Marusja” fehlen.
Karten-Vorverkauf: * Burg Stargard: Touristinformation * Neubrandenburg: Touristinfo & Ticket-Service * Neustrelitz: Touristinformation, * Abendkasse – Einlass 18.30 h – Karten: VVK 20,-EUR / Abendkasse 23,-EUR

"Kleine Möwe flieg nach Helgoland" – 2. Sommerkonzert des Salonorchesters Neustrelitz

Nach dem großen Andrang auf das Sommerkonzert des Salonorchesters im Juni haben sich die Musiker des „Ensembles mit Kultstatus“ entschlossen, noch ein Sommerkonzert am Donnerstag 23. August zu geben. „Gleiche Stelle, gleiche Welle“: 19:00 Uhr Beginn in der Inselgaststätte Helgoland Neustrelitz oder bei gutem Wetter auf der Terrasse. Karten sollte man sich diesmal im Vorverkauf in der Tourist-Information Neustrelitz Strelitzer Str. 1 Tel. 03981 253 119 sichern. Natürlich darf in dieser traditionsreichen Lokalität der Song „Kleine Möwe flieg nach Helgoland“ von Hans Albers nicht fehlen. An die 20 Hits alias Max Raabe werden an diesem hoffentlich lauen Sommerabend erklingen. Walter Diesterhaupt hat in der nun mehr als 20igjährigen Geschichte des Salonorchesters mehr als 200 Titel jedem der 15 Musiker, sei er Profi, ehemaliger Profi oder Fast-Profi, „auf den Leib“ und mit der Hand geschrieben! Übrigens ist z. Z. die Stelle der Pianistin im Salonorchester vakant. Beim ersten Sommerkonzert half dankenswerter Weise der Kapellmeister Frank Obermair aus, am 23. August springt der Pianist Rico Gatzke ein. Gern können sich (auch männliche) Interessenten beim Leiter Walter Diesterhaupt oder beim Gründer des Salonorchester Johannes Groh melden.

Größtes Darmmodell Europas auf dem Neubrandenburger Marktplatz

Darmkrebs kommt nicht von heute auf morgen. Aber die ersten Hinweise sind uncharakteristisch und bereiten keine Schmerzen, sie werden leicht als Befindlichkeitsstörung abgetan. Dass es keine Frühsymptome für Darmkrebs gibt, macht die Früherkennung umso bedeutsamer. Der menschliche Darm wird als Event-Erlebnis auf dem Marktplatz in Neubrandenburg zu sehen sein. Auf 20 Metern Länge wird nicht nur Wissenswertes und Interessantes zum „Hochleistungsorgan“ Darm vermittelt, sondern auch die Entwicklungsstadien der Vorstufen von Darmkrebs gezeigt. Medizinische Experten begleiten die Besucher in stündlich stattfindenden Führungen durch das begehbare Darmmodell und klären über die rechtzeitige und richtige Vorsorge auf.
Wann? 22.08.2018 | 10 – 17 Uhr Wo? Marktplatz Neubrandenburg
Unsere Gesundheit ist wichtig, denn wir leben nur einmal!

Hochschulbank in Neubrandenburg an neuem Ort

Die „HOCHSCHULBANK“ ist in das Friedländer Tor vor das Standesamt gewandert. Hier ist zur Zeit Hochsaison! So viele Eheschließungen, wie in diesem Monat August gab es bislang noch nie. Auch viele Paare, die sich als Studierende in der Hochschule kennengelernt haben, heiraten in Neubrandenburg.
Neben den vielen Hochzeiten gehören Beurkundungen von Geburten, Vaterschaftsanerkennungen, Sterbefälle sowie Namenserklärungen zu den Aufgaben des Standesamtes. Zum „Vier-Tore-Fest“ öffnet das Standesamt auch seine Türen, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Standesamtsleiter Andreas Beck und seine Kolleginnen Doreen Nehls, Anne-Katrin Schmidt und Karola Mellentin freuen sich auf viele Gäste.

Brand einer Produktionshalle in Möllenhagen

Am Dienstag, 07.08.2018, um 21:51 Uhr wurde durch die Rettungsleitstelle des Landkreises MSE mitgeteilt, dass in Möllenhagen eine Produktionshalle brennen soll. Nach ersten Erkenntnissen stellten zwei Mitarbeiter, der Nachtschicht, gegen 21:40 Uhr den Brand in einer Produktionshalle fest. Durch die Mitarbeiter wurde die Feuerwehr verständigt. Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr begannen die beiden Mitarbeiter mit den Löscharbeiten. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde festgestellt, dass drei Plastikmülltonnen gebrannt haben. Das Feuer hatte gleichzeitig auf die in der Halle befindlichen Kabelschächte übergegriffen und diese stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird zurzeit auf ca. 10 000,-Euro geschätzt. Zur Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren Möllenhagen, Lehsten und Kraase, mit fünf Fahrzeugen und 43 Kameraden vor Ort. Der Kriminaldauerdienst des KK Neubrandenburg befand sich vor Ort im Einsatz und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Unterstützung kommt am Tage ein Brandursachenermittler zum Einsatz.