Neue Förderbroschüre 2018 erschienen

Die aktuellen Förderprogramme und Förderrichtlinien in Mecklenburg-Vorpommern sind ab sofort auch als Broschüre erhältlich. Die über 200-seitige Broschüre enthält Informationen zu Förderinstrumenten für die gewerbliche Wirtschaft, das Handwerk, die freien Berufe sowie kommunale und private Investoren in Mecklenburg-Vorpommern.
„Alles auf einen Blick – über 150 Programme für die heimische Wirtschaft werden mit den wichtigsten Fakten übersichtlich vorgestellt“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe am Dienstag in Schwerin. Neben den Erläuterungen zu einzelnen Programmen listet die Broschüre Ansprechpartner und Kontaktadressen zur Begleitung der einzelnen Vorhaben auf.
Die Förderfibel ist kostenlos im Wirtschaftsministerium, Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, unter der Faxnummer 0385/588-5067 erhältlich oder kann per E-Mail bestellt werden unter: presse@wm.mv-regierung.de.

Arbeitsunfall mit einem lebensbedrohlich verletzten Mann

Durch die Rettungsleitstelle MSE wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidium Neubrandenburg gemeldet, dass der Rettungsdienst einen 55-jähriger Mann reanimiert, der auf einem Acker bei Borrentin mit einer Kopfplatzwunde aufgefunden wurde. Erste Ermittlungen ergaben, dass sich der Mann am Vormittag selbst mit einer Forke am Kopf verletzte, sich jedoch weigerte, einen Arzt aufzusuchen.

Am Nachmittag arbeitete er mit einer Landmaschine auf dem Acker. Durch einen Zeugen wurde beobachtet, wie der Mann bewusstlos zusammenbrach. Er wurde unter fortdauernder Reanimation in das Krankenhaus Demmin gebracht.

Der 55-jährige Mann ist nach Auskunft des Notarztes mittlerweile verstorben. Durch die Kriminalpolizei wird nun ein Todesermittlungsverfahren geführt.

Gefährdung des Straßenverkehrs führt zur Beschlagnahme des Führerscheins

Am Mittwoch, 15.08.2018, gegen 11:00 Uhr teilte eine Fahrzeugführerin der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg mit, dass sie gerade auf der BAB20 in Richtung Lübeck unterwegs ist und soeben durch den Überholvorgang eines Fahrzeuges so weit nach rechts von der Fahrbahn abgedrängt wurde, dass sie auf dem Stand- bzw. Grünstreifen zum Stehen gekommen sei.
Den Beamten des Polizeireviers Friedland ist es mit Unterstützung benachbarter Kräfte gelungen, das besagte Fahrzeug auf Höhe der Anschlussstelle Gützkow zu stoppen. Während der Sachverhaltsabarbeitung meldete sich ein weiterer Fahrzeugführer und gab an, von dem besagten Fahrzeug ebenfalls genötigt worden zu sein, in dem er rechts überholt und im Anschluss mehrfach ausgebremst wurde.
In beiden Fällen wurde Strafanzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 55-jährigen Fahrzeugführer aus Berlin erstattet. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurde sogar der Führerschein des 55-Jährigen beschlagnahmt. Somit musste der Berliner organisieren, dass er und auch sein Fahrzeug abgeholt wird.

Aufbruch von Selbstbedienungswaschautomaten und -staubsaugerautomaten einer Tankstelle

In der Nacht vom Dienstag, 14.08.2018, zum Mittwoch, 15.08.2018, wurden die Selbstbedienungswaschautomaten und – staubsaugerautomaten einer Neubrandenburger Tankstelle aufgebrochen und zum Teil entleert. Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich bislang unbekannte Täter auf das Gelände der Tankstelle in der Adolph-Kolping-Straße (Datzeberg) begeben und die beiden Selbstbedienungswaschboxen angegriffen, welche sich hinter der Tankstelle befinden.
In beiden Waschboxen befindet sich jeweils eine Tür, an deren Innenseiten die Geldbehälter angebracht sind. Die Täter haben beide Türen sowie die dazugehörigen Geldbehälter aufgebrochen und entleert. Des Weiteren haben die Täter einen Selbstbedienungsstaubsaugerautomat aufgebrochen, welcher sich im Bereich vor der Tankstelle befindet. Hierbei ist es den Tätern nicht gelungen, die Geldschublade zu öffnen.
Der genaue Stehlschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensicherung vor Ort. Zeugen, die auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen im Bereich der betroffenen Tankstelle auf dem Neubrandenburger Datzeberg gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395-5582 5224.

Vorschläge gesucht: Wer ist ehrenamtlich besonders aktiv?

Ehre fürs Ehrenamt. Die Stadt Neubrandenburg würdigt seit 1999 ehrenamtliches Engagement. Auch 2019 sollen Einwohner, die sich mit ihrer Arbeit zum Wohle der Stadt hervorgetan haben während des Stadtempfangs am 4. Januar eine Anerkennung durch die Stadtpräsidentin und den Oberbürgermeister bekommen. Diese Auszeichnung geht mit einem Eintrag in das Ehrenbuch der Stadt einher. Vereine, Verbände und Selbsthilfegruppen sind deshalb aufgerufen, Vorschläge dafür zu unterbreiten, wer für eine Ehrung in Frage kommen könnte. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Junge ehrenamtlich Aktive können genauso vorgeschlagen werden, wie Aktive, die sich schon seit vielen Jahren engagieren.
Es wird darum gebeten, den Antrag auf Würdigung des Ehrenamtes bis zum 30. September schriftlich bei der Stadtpräsidentin einzureichen. Das dafür vorgesehene Formular ist auf der Internetseite der Stadt Neubrandenburg zu finden. www.neubrandenburg.de

Unternehmen des Jahres 2018 gesucht – Bewerbungsfrist läuft

Noch bis zum 8. Oktober 2018 können sich in der Stadt Neubrandenburg ansässige Unternehmen um die Auszeichnung „Unternehmen des Jahres 2018“ bewerben. Der Gewinner wird während des Neubrandenburger Bürgerempfangs am 4. Januar 2019 geehrt.

Wenn Sie sich als Unternehmen angesprochen fühlen oder ein Unternehmen kennen, das ausgezeichnet werden soll, dann nutzen Sie bitte den Online-Bewerbungsbogen auf der Internetseite der Stadt Neubrandenburg. Nutzen Sie hierfür folgenden Link: www.neubrandenburg.de/Wirtschaft-Entwicklung/Städtische-Unternehmen/Unternehmen-des-Jahres

Gewinnchance für alle, die sich 2019 trauen

Unter dem Motto „Jetzt Termin sichern!“ öffnet das Standesamt am 1. September 2018 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr für einen „Tag der offenen Tür“ im Rahmen des Vier-Tore-Festes seine Pforten. Künftige Brautpaare können sich an diesem Tag ausführlich rund um den schönsten Tag im Leben informieren.
Erstmals ist es an diesem Tag möglich, sich einen Eheschließungstermin für das Jahr 2019 zu sichern. Wer sich traut, hat gleichzeitig die Chance auf einen Gewinn.
Unter allen Heiratswilligen, die sich an diesem Tag einen Eheschließungstermin reservieren, werden folgende Preise ausgelost:

  1. Preis: Ein Einkaufsgutschein in Höhe von 150 Euro für ein Brautkleid – – einzulösen in Rostock
  2. Preis: Bereitstellung eines Wunschfahrzeugs (je nach Verfügbarkeit) für den Hochzeitstag – gesponsert von einem Neubrandenburger Autohaus
  3. Preis: Eine Brautkiste im Wert von 40 Euro – gesponsert von einer Rostocker Firma

Um gewinnberechtigt zu sein, müssen die Teilnehmer persönlich zur Verlosung am Friedländer Tor anwesend sein (1. September 2018, 15 Uhr, Bühne Friedländer Tor).
Die Standesbeamten wünschen in jeder Hinsicht „Viel Glück“.

Angemerkt

Wenn ein Amt, dass zur Neubrandenburger Stadtverwaltung gehört, aus Anlass eines Neubrandenburger Stadtfestes einen Tag der Offenen Tür macht, und dabei Preise auslobt, damit Besucher im kommenden Jahr wieder in das Neubrandenburger Amt kommen, das übrigens in einem Neubrandenburger Wahrzeichen untergebracht ist, dicht an einem Neubrandenburger Hauptverkehrsknoten, dann ist es sicher sinnvoll, dass der 1. und 3. Preis in Rostock ausgegeben wird.