Wiener Blut – Komische Operette von Johann Strauß (Sohn)

Während beim Wiener Kongress von 1815 die höchste Kunst der Diplomatie gefragt ist, ist sie nicht weniger gefragt bei Angelegenheiten der Liebe. Das muss auch Diplomat Graf Zedlau erkennen, der bei seinen amourösen Manövern gleich an drei verschiedenen Fronten sein Geschick unter Beweis stellen muss: bei seiner Frau, seiner Geliebten, der Tänzerin Franzi, und der Probiermamsell Pepi. Als Frau Gräfin ihren Besuch ankündigt, ist Zedlaus ganzes diplomatisches Geschick gefragt.
Musikalisch begeistern die Walzerweisen von Johann Strauß wie die „Geschichten aus dem Wiener Wald“, „Wein, Weib und Gesang“, „Wiener Blut“ oder „An der schönen blauen Donau“ …
Matinee am So. 23.9., 11 Uhr
Premiere Sa. 6.10. 19:30 Uhr
weitere Aufführungen Fr. 19.10., Fr. 2.11.; jeweils 19:30 Uhr / So. 28.10., 16 Uhr alles am Landestheater Neustrelitz