Ehrung für Zivilcourage

Am Montag, den 24.09.2018 um 10:00 Uhr hat der amtierende Leiter der Polizeiinspektion Neubrandenburg, Polizeioberrat Bernhard Roloff im Rahmen einer Ehrung für Zivilcourage sieben Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte für ihr besonders couragiertes Handeln geehrt.
Zuerst wurde ein Neubrandenburger Ehepaar geehrt, welches die Festnahme eines flüchtigen Tatverdächtigen nach einer Messerstecherei ermöglichte. Anfang August kam es in einer Neubrandenburger Kleingartenanlage zu einer Messerstecherei, wobei ein 63-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Der flüchtige Täter konnte namentlich schnell ermittelt werden, sodass Haftbefehl erlassen werden konnte. Die ersten Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zur Festnahme des flüchtigen Täters. Erst durch die Hinweise der beiden Zeugen, die in einer benachbarten Kleingartenanlage einen Garten unterhalten und den Täter eine Woche nach der Tat in der Anlage bemerkten, konnte dieser festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt gebracht werden.
In Waren/Müritz konnten Frau Bärbel Tost und Herr Martin Fäcknitz von der Müritz-Sparkasse im Mai dieses Jahres erfolgreich einen Enkeltrickbetrug verhindern. Eine 92-jährige Dame war im Begriff einen fünfstelligen Bargeldbetrag von ihrem Sparkonto abzuheben. Durch das aufmerksame Handeln der beiden Bankangestellten konnte verhindert werden, dass die Dame Opfer eines Betruges wurde und ihr Erspartes zum Glück nicht verloren hat.
Der Neubrandenburger Herr Dag Lohmann hatte sofort den richtigen Gedanken, als er im August drei verdächtige Personen auf dem Hinterhof des Mehrfamilienhauses zwischen den parkenden Fahrzeugen bemerkte. Es handelte sich dabei um Kfz-Diebe. Er verständigte umgehend die Polizei und schilderte den Beamten telefonisch seine Beobachtungen. Den alarmierten Polizisten gelang es nach einer kurzen Verfolgung einen Täter zu stellen und vorläufig festzunehmen.
Marcus Schneider ist Hausmeister in einer Demminer Schule. Er überlegte nicht lange nachdem eine Lehrerein sich hilfesuchend an ihn wandte, da sie kurz zuvor einen Täter auf frischer Tat beim Diebstahl ihres Portemonnaies aus ihrer abgestellten Handtasche im Klassenzimmer erwischt hatte. Herr Schneider nahm die Verfolgung auf und verständigte die Polizei. Durch seine fortlaufenden Standortmeldungen ist es den Beamten gelungen, den Täter festzunehmen. Da der Täter in der Vergangenheit mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist, wurde Haftbefehl erlassen. Anschließend erfolgte die Überstellung in die Justizvollzugsanstalt Neubrandenburg.
Kai Markewitz gelang es Anfang September vor dem Kaufland im Torfsteg in Neubrandenburg einen Fahrraddieb auf frischer Tat zu stellen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der Eigentümer des Mountainbikes war erleichtert, dass er sein Eigentum unbeschadet zurückerhalten hat.
Nach der feierlichen Übergabe der Urkunden, Gutscheine und Blumen kamen alle miteinander ins Gespräch. Polizeioberrat Bernhard Roloff sagte abschließend, dass jedem Einzelnen ein großer Dank gilt und es wichtig ist, dass jeder nach seinen Möglichkeiten Zivilcourage zeigt. Die Polizei hofft auch weiterhin auf couragierte und aufmerksame Bürgerinnen und Bürger.