15 Keller in Neubrandenburg aufgebrochen

Am Montag, 01.10.2018, meldete ein Geschädigter der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg den Einbruch in seinen Keller in der Hufeisenstraße in Neubrandenburg.
Vor Ort stellten die Beamten fest, dass in der Hufeisenstraße Nr. 18 und 20 insgesamt 12 Keller, mutmaßlich in der Zeit vom 30.09.2018 15:00 Uhr bis 01.10.2018 05:20 Uhr, durch unbekannte Täter aufgebrochen wurden. Weitere Ermittlungen vor Ort ergaben, dass eine Brandschutztür, welche die beiden Aufgänge miteinander verbindet, gewaltsam geöffnet wurde. Zum Stehlgut können derzeit keinen näheren Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an. Der vorläufige Sachschaden wird auf ca. 250,-EUR geschätzt.
Weiterhin kam es in der Ravensburgstraße in Neubrandenburg zu einem Einbruch in drei Keller eines Mehrfamilienhauses. Nach den bisherigen Ermittlungen kann die Tatzeit vom 29.09.2018, 10:00 Uhr bis zum 01.10.2018, 09:00 Uhr eingegrenzt werden. Zu einem Stehlschaden kam es in den hiesigen drei Fällen nicht. Der Sachschaden beträgt ca. 50,- EUR.
Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg im Einsatz.
Die Polizei bitte die Bevölkerung um Mithilfe. Seien Sie aufmerksam in Ihrem unmittelbaren Umfeld. Verschließen Sie die Hauseingangs- sowie Sicherheitstüren im Kellerbereich. Verständigen Sie bitte unverzüglich die Polizei, wenn sie laute Geräusche oder verdächtige Personen wahrnehmen.
Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395- 5582 5224 entgegen.