Vortrag über Afrika

Der philosophische Gesprächskreis des Dreikönigsvereins Neubrandenburg e.V. lädt im Rahmen seiner Vortragsreihe zum Vortrag mit Prof. Dr. Jakob Rösel, Rostock: „Afrika – Ein Kontinent zwischen Tragik und Hoffnung“ am Montag, 15.10.2018 um 19.30 Uhr in das Hotel Am Ring Neubrandenburg, Große Krauthöferstraße 1 ein.
„In den Massenmedien lernen wir alles darüber, wie Afrikaner sterben, aber nichts darüber, wie sie leben.“, so Henning Mankell, der Krimiautor und Afrikakenner, schon 2016 in der „Zeit“. Häufig wird das Bild Afrikas durch die „5 K“ geprägt. Krise, Kriege, Katastrophen, Krankheiten, Korruption. Wir schauen in ein schwarzes Loch, in dem es keine Hoffnung gibt. Und in der Tat, es wird noch immer zu viel gehungert, gedürstet und gestorben in diesem an Möglichkeiten so reichen Kontinent.
Es wird Zeit für einen Perspektivwechsel, denn es gibt auch Hoffnungszeichen auf dem schwarzen Kontinent. Prof. Rösel berichtet anhand von Länderbeispielen aus Westafrika (Benin, Nigeria), Ostafrika (Kenia) und Südafrika wie jenseits politischer Krisen wirtschaftlicher und sozialer Entwicklungserfolg sichtbar wird.
Der Referent, Prof. Dr. Jakob Rösel, ist emeritierter Professor an der der Universität Rostock, Lehrstuhl für Internationale Politik und Entwicklungszusammenarbeit.
Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.