„Exhibitionistische Handlung im Neubrandenburger Kulturpark“ (Fortsetzung)

Wie die Polizei mitteilte, kam es am 09.11.19 im Neubrandenburger Kulturpark zu exhibitionistischen Handlungen zum Nachteil von zwei Kindern (Mädchen 11 und Junge 7 Jahre alt).

Die Geschwister konnten eine sehr gute Personenbeschreibung abgeben. Aufgrund dieser konnten am Montag Beamte des Polizeihauptreviers Neubrandenburg einen Mann im Stadtgebiet feststellen, der der Beschreibung entspricht und ihn dem Revier zuführen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei dem Mann um den gesuchten Exhibitionisten handelt. Der 54-jährige Neubrandenburger ist vorbestraft. Mit dem Beschuldigten wurde eine erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt, ihm wurde eine DNA-Probe entnommen und ihm gegenüber wurde eine sogenannte Gefährderansprache gehalten.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg dauern an.