Sachbeschädigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen an Gemeinschaftsunterkunft

Am Sonntag, 25.11.18, kurz nach 02:00 Uhr, wurde die Polizei in Neubrandenburg über Notruf darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich eine Person an der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge im Markscheiderweg befinden würde. Diese hätte die Eingangstür eingeschlagen und sei geflüchtet. Durch die sofort eingesetzten Kräfte konnte der Mann, auch durch Hinweise weiterer Zeugen, in der Mlada-Boleslaver-Straße in Tatortnähe festgestellt werden.

Bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen zufolge begab sich der Tatverdächtige, maskiert mit einer schwarzen Sturmhaube, die Treppe zur Eingangstür der Zuwandererunterkunft hinauf. Dabei führte er einen Baseballschläger und eine Machete mit sich. Mit dem Baseballschläger schlug er gegen die Tür, so dass die doppelverglaste Scheibe riss. Beim Weglaufen habe er „SS, SA, Germania!“ skandiert. An der Tür des Asylbewerberheimes entstand ein Sachschaden von etwa 500 EUR. Personen wurden nicht verletzt. Inwieweit die Bewohner etwas von dem Vorfall mitbekommen haben, ist hier derzeit nicht bekannt.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 22-jährigen Neubrandenburger. Er war bisher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Die Tatmittel (Sturmhaube, Machete und Baseballschläger) wurden sichergestellt. Der Beschuldigte war alkoholisiert (Atemalkoholwert von 1,5 Promille) und wurde in das Polizeihauptrevier Neubrandenburg gebracht. Durch den Kriminaldauerdienst erfolgte die Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen auf freiwilliger Basis. Hierbei wurden drei Flaggen, Aufkleber der NPD und der „Nationalen Sozialisten Mecklenburg und Pommern“ und ein Teleskopschlagstock fest- und sichergestellt. Es bestanden keine Haftgründe gegen den Beschuldigten.

Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen