Zeugen gesucht nach Unfall mit hohem Sachschaden

Am Montag, 03.12.2018, gegen 09:00 Uhr ist es in der Demminer Straße in Neubrandenburg zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro entstanden ist.

Eine 55-jährige Fahrzeugführerin fuhr auf dem rechten Fahrstreifen der Demminer Straße stadteinwärts in den Kreuzungsbereich Demminer Str. / Usedomer Str. / Ponyweg. Eine 31-jährige Fahrzeugführerin kam mit ihrem Fahrzeug aus der Usedomer Straße und wollte die Kreuzung geradeaus in den Ponyweg passieren. Es kam dann mitten auf der Kreuzung zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, da beide Fahrzeugführerinnen angaben, bei Lichtzeichen „Grün“ gefahren zu sein. Durch den heftigen Aufprall drehte sich das Fahrzeug der 55-jährigen auf der Straße, fuhr noch ca. 50 m rückwärts über die Bordsteinkante und kam auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite der Demminer Straße zum Stehen.

Beide Fahrzeugführerinnen wurden zur ärztlichen Behandlung in das Klinikum Neubrandenburg gebracht, werden aber nach erster Einschätzung die Klinik kurzfristig wieder verlassen können. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Auf Grund der verschiedenen Aussagen der Unfallbeteiligten sucht die Polizei Zeugen des Unfalls. Wer sachdienliche Angaben zur Ampelschaltung und zum Unfallhergang machen kann, richtet diese bitte an die Polizei in Neubrandenburg unter 0395-5582 5224.