Ergebnisse der Auftaktkontrollen FahrenAnkommenLEBEN!

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung der landesweiten Kampagne FahrenAnkommenLEBEN! wurden am Montag in den Landkreisen Vorpommern-Rügen, Vorpommern-Greifswald und Mecklenburgische Seenplatte knapp 1.000 Fahrzeuge kontrolliert.

Im gesamten Monat Januar erfolgen die Kontrollen zu den Schwerpunktthemen „Handy und Licht“. Obwohl die Verkehrskontrollen umfangreich angekündigt worden sind, stellten die über 100 eingesetzten Kräfte an 69 verschiedenen Kontrollorten insgesamt 56 Handyverstöße fest (43 x Kraftfahrzeugführer, 13 x Radfahrer). Darüber hinaus wurden 132 Verstöße gegen Vorschriften zu den Lichttechnischen Einrichtungen an Fahrzeugen registriert (62 Verstöße Fehler bei der Benutzungspflicht KfZ-/Radfahrer; 70 Owi-Anzeigen aufgrund technischer Mängel an den Beleuchtungseinrichtungen KfZ/Fahrräder). Zudem wurden seit Jahresbeginn bereits mehr als 1.000 Geschwindigkeits-, 96 Vorfahrt-/Vorrang- sowie 24 Alkohol- und Drogenverstöße konstatiert.

Im Monat Dezember kontrollierten die Beamten im gesamten Bereich des PP NB anlässlich der Kampagne zum Thema „Alkohol und Drogen“ und stellten dabei unter anderem 69 Alkohol- und 42 Drogenverstöße fest.