Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Fußgängerin

Am Mittwoch, 09.01.2019, gegen 17:55 Uhr ist in Neubrandenburg an der Kreuzung Neustrelitzer Straße/Schwedenstraße/Weidenweg zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem eine Fußgängerin schwer verletzt wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Fahrzeugführer die Schwedenstraße in Richtung Neustrelitzer Straße und beabsichtigte an der Kreuzung bei Farbzeichen „Grün“ nach links auf die Neustrelitzer Straße in Richtung Fr.-Engels-Ring aufzufahren. Dabei beachtete er nicht, dass auch die Fußgänger zum Überqueren der Neustrelitzer Straße grün haben. Eine 69-jährige Fußgängerin kam aus Richtung des ehemaligen Divi-Parkplatzes und wollte die Neustrelitzer Straße in Richtung Schwedenstraße überqueren. Der 28-jährige Fahrer übersah die 69-jährige und es kam zum Zusammenstoß. In der Folge stürzte die Dame und verletzte sich dabei schwer. Sie wurde mit Kopfverletzungen in das Klinikum Neubrandenburg verbracht und dort stationär aufgenommen.

Diesen Verkehrsunfall nimmt die Polizei zum Anlass, anbei ein paar Hinweise zur richtige Kleidung und Beleuchtung in der dunklen Jahreszeit zu geben. Wer als Fußgänger im Straßenverkehr unterwegs ist, sollte helle oder reflektierende Kleidung tragen, um für die anderen Verkehrsteilnehmer gut sichtbar zu sein. Insbesondere beim Kauf der Kinderkleidung sollten Eltern darauf achten. Zudem ist es bei Fahrradfahrern die richtige Beleuchtung überlebenswichtig. Im Stadtgebiet Neubrandenburg fahren viele Fahrradfahrer (auch Kinder) ohne oder mit unzureichender Beleuchtung. Damit gefährden die Radfahrer nicht nur sich, sondern auch die anderen Verkehrsteilnehmer.