Tollensemarsch ohne Vorkommnisse

Am 02.03.2019 fand der alljährliche „Tollensemarsch“ von politisch rechtsorientierten Personen statt. Daran nahmen insgesamt ca. 50 Personen teil. Diese umwanderten auf dem Marsch den Tollensesee.

Die Veranstaltung begann gegen 09:00 Uhr. Sie wurde durch Polizeikräfte beobachtet. Es kam zu keinen Störungen oder anderweitigen Vorkommnissen. Im Einsatz waren Beamte der PI Neubrandenburg und des Landesbereitschaftspolizeiamtes.