Philosophischer Gesprächskreis zu „Glaube als Zukunftsmodell“

Der philosophische Gesprächskreis des Dreikönigsvereins Neubrandenburg e.V. lädt im Rahmen seiner Vortragsreihe zum Vortrag mit Rudolf Hubert, Schwerin: „Wo alle anderen Sterne verlöschen – Glaube als Zukunftsmodell“ am Montag, 11. März 2019 um 19:30 Uhr in das Hotel Am Ring Neubrandenburg, Große Krauthöferstraße 1 (hinter dem Rathaus).

„Kirche soll dort sein, wo es rau und hart, oft auch lieblos und ungerecht zugeht, so Papst Franziskus. Dort ist sie „in ihrem Element“. Und warum? Weil der Glaube die Beste, weil menschlichste Kunde ist; weil er eine Botschaft der Liebe, der Freude und der Hoffnung ist, die jedem Menschen, ja der ganzen Welt gilt. Denn der christliche Glaube ermutigt dazu, von Gottes Barmherzigkeit und Güte möglichst groß zu denken, und hilft den Menschen so, sich weit über die Rolle als Konsument, Verbraucher und Kostenfaktor hinaus zu verstehen.

Dieser Glaube muss bezeugt werden, damit die befreiende Botschaft erfahren und nicht zu einer Randnotiz der Geschichte wird. Für den christlichen Glauben ist die Gefahr der Irrelevanz, der Ignoranz viel größer als jede Religionskritik. Der Referent Rudolf Hubert analysiert, reflektiert und zeigt Wege auf. Dabei lässt er immer wieder Glaubenshelfer, insbesondere Eugen Drewermann und Karl Rahner, zu Wort kommen.

Der Referent Rudolf Hubert, geb. 1958 ist Regionalleiter der Region Schwerin im Caritasverband für das Erzbistum Hamburg; Publikationen bei Echter: „Im Geheimnis leben. Zum Wagnis des Glaubens in der Spur Karl Rahners ermutigen“; „Wo alle anderen Sterne verlöschen – Glaube als Zukunftsmodell“

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. www.dreikoenigsverein.de