Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Fußgänger

Am Mittwoch, 06.03.2019, gegen 07:00 Uhr ist es in der John-Schehr-Straße in Neubrandenburg zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person schwerverletzt wurde.

Eine 59-jährige Fahrzeugführerin befuhr die John-Schehr-Straße aus Richtung Bergstraße kommend in Richtung Wilhelm-Külz-Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen betrat ein 41-jähriger Fußgänger kurz vor der Einfahrt zur Straße Am Anger die Fahrbahn. Dabei kam er zwischen parkenden Fahrzeugen hervor direkt vor das Fahrzeug der 59-Jährigen. Die Fahrzeugführerin konnte nicht mehr bremsen und so kam es zum Zusammenstoß mit dem Fußgänger. Der 41-Jährige flog dadurch über die Motorhaube gegen die Frontscheibe und kam anschließend auf der Fahrbahn zum Liegen. Zeugen vor Ort haben bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe geleistet. Der Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber zum Unfallort gebracht.

Der 41-jährige Fußgänger wurde schwerverletzt mit dem Rettungswagen in das Neubrandenburger Klinikum gebracht. Die 59-jährige Fahrzeugführerin erlitt einen Schock und leichte Verletzungen durch die Glassplitter der Frontscheibe. Auch sie wurde vorsorglich in das Klinikum gebracht. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.