Polizeieinsatz aufgrund einer angemeldeten Versammlung im Stadtgebiet von Neubrandenburg

Am Samstagnachmittag (23.03.2019) führte das Polizeihauptrevier Neubrandenburg einen polizeilichen Einsatz mit 45 eigenen und unterstellten Kräften der Bereitschaftspolizei MV durch.

Hintergrund des Einsatzes ist die Anmeldung einer Demonstration mit Aufzug durch die Stadt Neubrandenburg unter dem Motto „Thor Steinar will Keinar“. Die ca. 150 Teilnehmer des Aufzuges sind um 15:15 Uhr vom Bahnhof durch das Jahnviertel und die Rostocker Straße bis zum Endkundgebungsort in die Stargarder Straße gegangen. Hier wurde die Demonstration um 17:15 Uhr ohne besondere Vorkommnisse und Störungen durch den Anmelder für beendet erklärt.

In der Rostocker Straße und auf dem Friedrich-Engels-Ring ist es auf Grund des Aufzuges zu kurzzeitigen Verkehrseinschränkungen für den Fahrzeugverkehr gekommen, welche sich aber problemlos und schnell aufgelöst haben.