Erfolgreiche Ermittlungen im Bereich der Drogenkriminalität

Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg ist es gelungen, mehrere Tatverdächtige auf frischer Tat bei einem mutmaßlichen Handel mit Betäubungsmitteln festzustellen.

Am Freitagabend, dem 22.03.19, erhärtete sich durch intensive Ermittlungen für die Kriminalisten der Verdacht, dass in einer Neubrandenburger Wohnung gegenwärtig mit Betäubungsmitteln gehandelt wird. Mit Unterstützung der Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg erfolgte deshalb der Zugriff und in der Wohnung konnten vier männliche Beschuldigte im Alter von 24 bis 31 vorläufig festgenommen werden.

Am Freitag und Sonnabend erfolgten die Durchsuchungen von Wohnungen, einer Garage und eines Fahrzeuges der Beteiligten. Dabei wurden mehrere Kilogramm Marihuana und mehrere Gramm Kokain festgestellt. Darüber hinaus beschlagnahmten die Beamten mehr als 11.000 EUR Bargeld, mehrere Waffen, gefährliche Gegenstände und Equipment zum Betreiben einer Cannabis-Plantage.

Am Sonnabend wurden durch das Amtsgericht Neubrandenburg Haftbefehle gegen alle vier Beschuldigte erlassen. Sie wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht. Aus ermittlungstaktischen Gründen konnte dieser Ermittlungserfolg erst zum jetzigen Zeitpunkt veröffentlicht werden. Die Ermittlungen dauern an.