Zugausfälle und Umleitungen April bis September 2019

Die Strecke Rostock-Berlin wird seit einigen Jahren abschnittsweise für Tempo 160 ausgebaut. Gleichzeitig rüstet die Bahn AG die Strecke auf elektronische Stellwerkstechnik um. Darüber hinaus erhalten etliche Stationen ein modernes Erscheinungsbild und werden barrierefrei gestaltet.

Einer der Schwerpunkte in diesem Jahr sind die Umbauarbeiten im Bahnhof Gransee, die sich bis nach Neubrandenburg auswirken. Die Arbeiten schränken die Kapazität der Strecke ein, da Gleise oder sogar ganze Streckenabschnitte gesperrt werden müssen. Nicht alle Engpässe lassen sich durch die zeitliche Verlegung oder Umleitung der Züge kompensieren. Zugausfälle und Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) sind deswegen manchmal unvermeidlich.

In der Zeit vom 8. April bis 6. September betrifft das den RE 5 über Neubrandenburg von und nach Stralsund. In Neubrandenburg wird dann alle 2 Stunden ein Umsteigen mit längerem Aufenthalt notwendig sein. Zwischen dem 7. Juni, 22 Uhr und dem 10. Juni, 10 Uhr verkehrt zwischen Fürstenberg und Löwenberg ein Schienenersatzverkehr.