Haft nicht angetreten – Drogen gefunden

Als Polizeibeamte gestern bei einem 30-Jährigen in Neubrandenburg klingelten, wollten sie ihn eigentlich nur abholen, um ihn in die JVA zu bringen. Denn seine sechsmonatige Haftstrafe wegen mehrfachen Betruges hatte er bisher nicht freiwillig und fristgerecht angetreten.
Doch die Beamten haben sofort den richtigen Riecher gehabt, nachdem er die Wohnungstür geöffnet hatte: Sie fanden bei ihm Drogen. In nicht unerheblicher Menge. Die Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg wurden zu dem Fall hinzugezogen. Sie stellten unter anderem mehr als 100 Gramm Amphetamine, fast 200 Gramm Haschisch und knapp 100 Gramm Marihuana sicher sowie eine fast vierstellige Summe Bargeld. Es ist davon auszugehen, dass der 30-Jährige gewerbsmäßigen Handel mit Betäubungsmitteln treibt.

Unabhängig von den „Überraschungsfunden“ und den Ermittlungen, die dazu jetzt laufen, wurde natürlich der ursprüngliche Polizeieinsatz erfolgreich beendet: Er sitzt nun in Haft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.