Ziegelbergstraße übergeben

In der Ziegelbergstraße konnte am Mittwoch das symbolische Band für das Ende der Baumaßnahme durchschnitten werden.

Foto (Stadt Neubrandenburg): In der Ziegelbergstraße konnten heute Oberbürgermeister Silvio Witt und Olf Häusler von den Stadtwerken das symbolische Band für das Ende der Baumaßnahme durchschneiden.

Der Ausbau der Ziegelbergstraße – 1. Bauabschnitt Molkereistraße bis Mühlendamm – erfolgte als Gemeinschaftsmaßnahme mit den Neubrandenburger Stadtwerken. Es wurden die Verkehrsanlagen (Fahrbahn und Gehwege) neugestaltet und es gab umfangreiche Bauleistungen an den Ver- und Entsorgungsanlagen (Regenwasserkanal, Trinkwasserleitung, Schmutzwasserkanal, Gas- und Stromversorgungsleitungen sowie KFA-Leitungen). Im Vorfeld der Baumaßnahme wurde ein Beweissicherungsverfahren zur Erfassung des Zustandes der vorhandenen Bausubstanz der angrenzenden Grundstücke und Gebäude durchgeführt.

Die Bauarbeiten wurden durch die Firma Neubrandenburger Straßen- und Tiefbau GmbH (NST) unter halbseitiger Vollsperrung realisiert.

Insgesamt wurden rund 1,1 Millionen Euro investiert. Allein der Kostenanteil für den Straßenbau lag bei mehr als 750 000 Euro. Gefördert wird der Anteil Straßenbau mit Mitteln nach der Kommunalen Straßenbaurichtlinie in Höhe von 322 000 Euro. Die Bauzeit betrug mit Winterpause 1 Jahr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.