Ergänzung der Pressemitteilung der PI Neubrandenburg zum Brand einer Lagerhalle in Dargun

Die Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg ergaben den Anfangsverdacht der fahrlässigen Brandstiftung. Ein Kabelstrang der Solaranlage wurden über ein scharfkantiges Lochblech verlegt und schwang durch den Wind hin und her. Dabei kam es zur teilweisen Durchtrennung einiger Kabel. Ein Kurzschluss löste dann vermutlich den Brand aus, bei dem ein Schaden von etwa 50.000 EUR entstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.