Letzte Umzüge vom Jugendamt

Die Teilzentralisierung des Jugendamtes vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte geht wie geplant weiter. Die Bereiche Kindertagesförderung und Unterhaltsvorschuss Waren (Müritz) und Neustrelitz ziehen nach Neubrandenburg um. Während der Umzüge in der Zeit vom 2. bis zum 10. Mai sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der besagten Bereiche nur eingeschränkt telefonisch bzw. per E-Mail erreichbar. Anträge oder sonstige Unterlagen zur Kindertagesförderung und zum Unterhaltsvorschuss werden, nicht nur in der Umzugsphase sondern grundsätzlich, in den Bürgerservice-Zentren zu den regelmäßigen Öffnungszeiten ausgegeben bzw. angenommen. Darüber hinaus können die Antragsformulare zur Kindertagesförderung und zum Unterhaltsvorschuss von der Internetseite des Landkreises www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de herunter geladen werden.

Die Bürgerservice-Zentren befinden sich:

  • in Neubrandenburg, Rathaus, Lindenstr. 63 (TIG), Haus A
  • in Neustrelitz, Woldegker Chaussee 35, Raum 0.25/4.12 (ehemals KFZ-Zulassungsstelle)
  • in Demmin, Adolf-Pompe-Str. 12 – 15, Haus D, Raum 050
  • in Waren (Müritz), Zum Amtsbrink 2, Raum E16/17

Damit sind die Umzüge des Jugendamtes abgeschlossen. Der Bereich Allgemeiner Sozialpädagogischer Dienst des Jugendamtes bleibt an allen Regionalstandorten, also in Demmin, Waren (Müritz), Neustrelitz und Neubrandenburg. Das betrifft den Bezirkssozialdienst, die Jugendhilfe im Strafverfahren, die Jugendhilfe im familiengerichtlichen Verfahren, und Pflegekinderwesen/Adoptionsvermittlung. Auch Teilaufgaben zu Unterhaltsangelegenheiten werden an den Regionalstandorten bearbeitet. Dazu zählen die Spezialbereiche Unterhalt, Beistandschaft, Beurkundung und Vormundschaften/Pflegschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.