Der Geschmack der Heimat: Nutzgärten als Lebensmittelquelle und Biotop

Ob Sommerbeeren oder Wintergemüse – Nutzgärten bieten ganzjährig eine Fülle an frischen, regionalen Produkten. Doch Gärten können weitaus mehr sein als nur Nahrungsquelle: Erholungszentrum für den Mensch und wichtiger Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten.

Am 9. Mai 2019 lädt die Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern (LLS) in Kooperation mit dem Heimatverband M-V zur Workshop-Tagung „Der Geschmack der Heimat: Nutzgärten – Lebensmittelquelle und Biotop“ nach Güstrow ein.

„Die Bedeutung von Nutzgärten für die kulturhistorische und biologische Vielfalt unseres Landes ist aktueller denn je“, betont Harald Stegemann, Direktor des LUNG, der den Workshop mit einem Grußwort eröffnen wird. „Die Veranstalter möchten Interessierten zeigen wie sie ihre Anbau- und Freiflächen so gestalten können, dass sie nicht nur eine ertragreiche Ernte erzielen, sondern auch ideale Lebensbedingungen für Pflanzen und Tiere schaffen.“

Zum Auftakt der Tagung wird die Entstehung und Geschichte von Nutz- und Schrebergärten beleuchtet. Das Thema Biodiversität und Naturschutz im Garten steht als weiterer Schwerpunkt auf der Agenda.  Darüber hinaus werden Ideen und rechtliche Voraussetzungen für  die Gestaltung von Nutzgärten vorgestellt – hierzu gehören u. a. der Anbau von historischen Obstsorten oder die Einrichtung von Bienenweiden.

In drei moderierten Workshops können die Teilnehmer*innen zwischen den Themen Streu­obsterhalt und Artenvielfalt, Versorgung mit regionalen Lebensmitteln sowie Erhaltung von Nutzpflanzenvielfalt durch Pflanz- und Saatgutbörsen wählen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich beruflich oder in ihrer Freizeit mit Nutzgärten beschäftigen oder Interesse am biologischen Gärtnern mitbringen.

Die Tagung findet von 9:00 bis 16:00 Uhr in der Viehhalle in Güstrow, Speicherstraße 11 in Güstrow statt. Anmeldungen sind noch kurzfristig bis zum 7. Mai, 12 Uhr unter https://www.lung.mv-regierung.de/dateien/landeslehrst_24_anmeldung.pdf möglich. Für die Teilnahme wird eine Tagungspauschale von 5 EUR vor Ort erhoben. Eine Pausenverpflegung erfolgt auf Selbstzahlerbasis.
Alle Informationen sind auch auf der Webseite des LUNG M-V auf https://www.lung.mv-regierung.de/dateien/landeslehrst_24_programm.pdf abrufbar.