Imbiss in Neubrandenburg vorsorglich geschlossen

In Neubrandenburg sind bei 10 erkrankten Personen Salmonellen festgestellt worden, so dass auch auf Grund der epidemiologischen Ermittlungen der Verdacht auf eine lebensmittelbedingte Ursache besteht.

Im Zuge der Ermittlungen durch das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt sowie das Gesundheitsamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte wurde der Imbiss „Livan“ in der Ihlenfelder Straße 10 überprüft und dort Lebensmittelproben sowie Tupferproben von Arbeitsflächen zur Untersuchung auf Salmonellen entnommen.

Aufgrund festgestellter Hygienemängel wurde der Imbiss vorsorglich geschlossen und u.a. eine gründliche Reinigung mit anschließender Desinfektion angeordnet. Nach Abschluss und Abnahme der angewiesenen Maßnahmen durch das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt kann der Imbiss wieder geöffnet werden.

Die Ermittlungen zum Erkrankungsgeschehen sind noch nicht abgeschlossen, der Verursacher steht noch nicht fest.