Migrationszentrum beschmiert

Die Eingangstür des Migrationszentrums der AWO in der Demminer Straße in Neubrandenburg ist mit weißer Farbe beschmiert worden. Eine Hinweisgeberin hat die Schmierereien Freitag Morgen bemerkt und die Polizei informiert.

Die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg stellten an der verglasten Tür folgende Schriftzüge fest: „Go home“ und „18“ (Maße je 80 mal 80 Zentimeter). Außerdem ein Hakenkreuz, das ca. 25 mal 25 Zentimeter groß war. Eine fachmännische Entfernung wurde in Auftrag gegeben. Der Schaden beträgt etwa 100 Euro.

Da die Schriftzüge verfassungsfeindliche Symbole darstellen, werden die weiteren Ermittlungen durch den Staatsschutz der Kripo Neubrandenburg übernommen. Die Polizei sucht zu diesem Sachverhalt auch nach Zeugen. Wer zwischen Donnerstag Abend (ab ca. 17:30 Uhr) und Freitag Morgen (ca. 07:30 Uhr) sachdienliche Beobachtungen gemacht hat, wendet sich bitte an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395 5582-2223, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle.