Einkaufsmarkt im Visier von Ladendieben

Gleich zweimal mussten Beamte des PHR Neubrandenburg am Samstag, den 10.08.2019, nach Hinweisen eines Ladendetektives eines Einkaufsmarktes im Torfsteg in Neubrandenburg anrücken, um Ladendiebstähle zu verfolgen.

Gegen 17:50 Uhr teilte der Hinweisgeber der Polizei mit, dass er 3 Personen bei einem Ladendiebstahl festgestellt hat. Diese hatten eine größere Anzahl Zigarettenschachteln aus einem Warenregal entnommen und in einem mitgeführten Rucksack bzw. in einem in Tatortnähe abgestellten PKW verstaut. Vor Ort konnten 2 männliche georgische Staatsangehörige im Alter von 32 Jahren festgestellt werden. Eine dritte männliche Person war vom Ereignisort geflohen. Die beiden festgestellten Personen wurden vorläufig festgenommen und zum Polizeihauptrevier Neubrandenburg verbracht. In dem Rucksack wurden 44 Schachteln Zigaretten und im PKW 115 Schachteln Zigaretten aufgefunden und sichergestellt. Diese hatten einen Wert von ca. 1200 Euro.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg entlassen. Das sichergestellte Diebesgut wurde dem Einkaufsmarkt übergeben. Bei der Durchsuchung des PKW der Tatverdächtigen wurden Personaldokumente aufgefunden, welche möglicherweise dem flüchtigen Tatverdächtigen zugeordnet werden können. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Bandendiebstahls aufgenommen.

Um 20:43 Uhr ging eine zweite Meldung ein, nach der eine männliche Person im gleichen Einkaufsmarkt beim konspirativen Verpacken diverser Elektronik- und Hygieneartikel in mitgeführte Taschen beobachtet werden konnte und der Verdacht bestand, dass diese entwendet werden sollen. Wiederum rückten unmittelbar mit dem Meldungseingang Polizeibeamte des PHR Neubrandenburg an. Im Angesicht der Polizeibeamten versteckte der Tatverdächtige offenkundig beide Taschen an unterschiedlichen Warenträgern des Einkaufsmarktes, so dass er zunächst ohne Diebesgut scheinbar unbedenklich in eine polizeiliche Kontrolle geraten konnte. Eine Absuche des Einkaufsmarktes führte zur Auffindung der vorher von dem
Tatverdächtigen gefüllten Taschen.

Die Gegenstände wurden sichergestellt und werden einer kriminaltechnischen Untersuchung zugeführt. Der eingetretene Schaden der zweiten Handlung wurde mit einem Wert von ca. 700,00 Euro beziffert. Gegen den polnischen Staatsangehörigen wurde eine Strafanzeige wegen des Straftatverdachts des Ladendiebstahls aufgenommen. Die Person wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Das Kriminalkommissariat Neubrandenburg hat die Ermittlungen in der Sache aufgenommen.