Neue Siebenbürgische Orchester – Gastspiel in Neubrandenburg |

Das Neue Siebenbürgische Orchester ist das erste Projektorchester in Rumänien, es feiert in diesem Jahr den 20. Jahrestag seiner Gründung. Bestehend aus den brillantesten Instrumentalisten aus Siebenbürgen, wie aus den Philharmonikern von Cluj, Sibiu, Brasov, Oradea und Satu Mare, spielen sie zusammen jährlich bis zu zehn Konzerten in ihrer Region und weitere sechs Konzerte europaweit.

Der ständige Dirigent Romeo Rîmbu, Konzertmeister Claudiu Hontilă und die Instrumentalisten des Orchesters präsentieren dem Publikum spielbegeistert Perlen der klassischen Musik.

Ziel der Orchestergründung war es, Zugang zur Musik der besten Künstler Rumäniens zu ermöglichen, aber auch verschiedene Interpretationen und Stilrichtungen aus der Musikgeschichte und das Niveau der rumänischen Interpretationskunst zu vermitteln. Das Orchester hat mit Dirigenten und Solisten aus den USA, Japan, Ungarn, der Republik Moldau, der Schweiz, Italien, Frankreich, Deutschland, Belgien, den Niederlanden und anderen Ländern zusammengearbeitet.

Mi., 02.10.2019, 17:00 Uhr, HKB
George Enescu: Rumänische Rhapsodie
Béla Bartók: Sechs Rumänische Volkstänze
Ciprian Porumbescu: Ballade für Geige und Orchester
sowie berühmte Opernarien
Solist: Stefan Pop, Tenor
Konzertmeister: Claudiu Hontilă
Dirigent: Romeo Rîmbu