Premiere: „Das Schlafzimmer von Alice“ – Komödie von Ulrich Hub

So hatte sich Alice ihren Silvesterabend nicht vorgestellt. Ihr geliebter Ehemann Eduard, Vollblutpolitiker, hatte die ganze Bagage eingeladen: seine Mutter Edith, klassische Verkörperung der enervierenden Schwiegermutter; Paulmann, den PR-Fuzzi und selbsternannter Königsmacher bei Eduards Wahl zum Bürgermeister; dazu die magersüchtige Journalisten-Schnepfe Inga-Britt Kellermann, diesmal auf Ananas-Ingwer-Diät. Alice könnte nur noch heulen. Doch als sie sich in ihr Schlafzimmer flüchtet, steht da auf einmal Fred im Zimmer, schwarze Skimaske, Pistole, Einbrecher. Und dann will Eduard Alice auch noch verlassen, wegen Inga-Britt, also schlägt Alice ihn erst mal k.o., mit der Lampe. Klingt turbulent? Jetzt gehtʼs erst richtig los!

Ulrich Hubs ereignisreiche Komödie nimmt wunderbar komisch das Beziehungsgeflecht und die Kumpanei der kleinstädtischen Hautevolee aufs Korn.

Soiree AFTER WORK im Schauspielhaus Nbg.: Werkeinführung mit anschl. Probenbesuch: Do., 29.08., 18 Uhr
Premiere im Schauspielhaus Neubrandenbg.: Fr., 6.9., 19:30 Uhr
weitere Vorstellungen 15.09. und 29.09., 16 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.