Radweg Sponholz-Canzow: Weiterer Teilabschnitt wird fertig

Entlang der B 104 ist vom Knotenpunkt mit der B 197 bei Sponholz bis zum Knotenpunkt mit der B 198 bei Canzow die Errichtung eines straßenbegleitenden Radweges geplant. Der 1. Bauabschnitt von Sponholz nach Pragsdorf wurde bereits vor einiger Zeit fertiggestellt und ist für den Radverkehr freigegeben.

Im Anschluss erfolgte in diesem Jahr die Realisierung des 2. Bauabschnittes von Pragsdorf nach Cölpin. Die Ausbaulänge beträgt 2.539 m. Die Baumaßnahme steht kurz vor der Fertigstellung. Am 11.10.19 um 09:00 Uhr erfolgt die bauliche Abnahme des neu gebauten Radweges. Im Anschluss daran wird auch dieser Radwegabschnitt für den Verkehr frei gegeben.

Mit dem Bau des 4. Bauabschnittes von Alt Käbelich nach Canzow wurde kürzlich am 23.09.19 begonnen.

September-Arbeitslosigkeit: Arbeitslosenquote erstmals unter 8 Prozent

„Mit Herbstbeginn ist die Zahl der Arbeitslosen in der Seenplatte auf rund 10.380 zurückgegangen. Das ist der tiefste Wert seit dem Jahr 1990. Das zeugt von einer ausgesprochen positiven Herbstbelebung am Arbeitsmarkt. Damit knüpft der Arbeitsmarkt dort an, wo er vor der den Sommerferien aufgehört hat. Positiv stimmt mich auch die Entwicklung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, die angestiegen ist. Auch die Langzeitarbeitslosigkeit geht weiter zurück.“, sagte der Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur, Thomas Besse, heute anlässlich der monatlichen Pressekonferenz.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Überblick

  • Insgesamt 10.384 Arbeitslose: ein Minus zum Vormonat (-405), ein Minus zum September 2018 (-796)
  • Arbeitslosenquote in der Seenplatte 7,9 Prozent
  • Jugendarbeitslosigkeit sinkt zum Vormonat saisonbedingt
  • Langzeitarbeitslosigkeit sinkt um 14,4 Prozent (im Vorjahresvergleich)
  • Mehr als 2.800 freie Stellen gemeldet
  • Niedrigste Quote in Röbel mit 5,6 Prozent – höchste Quote mit 11 Prozent in Demmin

„September-Arbeitslosigkeit: Arbeitslosenquote erstmals unter 8 Prozent“ weiterlesen

Marktschreiertage auf dem Marktplatz

Bald ist es endlich soweit! Die Marktschreiber suchen den Neubrandenburger Marktplatz heim. Start ist am Feiertag, den 03.10., und die Stimmen halten dann bis zum 06.10., das ist dann der Sonntag, durch. Jeden Tag ist von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet (die Aussage wird am Sonntag 18:45 Uhr kontrolliert – Red.).

Und es werden DIE großen Highlights geboten:

    • Weltrekordversuch im Verkauf von 1560 Orchideen mit Guinessbucheintrag
    • Großer Blumenmarkt mit Marktschreierspektakel unter dem Motto: „NEUBRANDENBURG BLÜHT AUF!“Europas größter Blumenhändler „Der Holländische Blumenkönig“ wird den Marktplatz in Neubrandenburg in ein wahres Blumenmeer verwandeln. 1560 Orchideen, Orangenbäume, winterfeste Palmen etc. warten auf die Besucher aus nah und fern!Mit dabei sind auch:
    • Wurst-Achim das lauteste Lebewesen und amtierender deutscher Meister
    • Aal-Ole das Original vom Hamburger Fischmarkt
    • Nudel-Donald der Junge aus dem Osten
    • Gewürze-Uwe mit internationalen Gewürzen aus aller Welt
    • Matjes-Martin mit tollen Fischspezialitäten (ERSTMALIG DABEI mit frischem Matjes, Kibbeling, Backfisch, frischer Seelachs sowie Fischbrötchen)
    • Der holländische Blumenkönig mit unzähligen Blumen und Gartenpflanzen
    • Das Original vom Hamburger Fischmarkt Aal Ole mit einem WAHNSINNS ANGEBOT an Räucherfisch! Egal ob Aal aus eigener Zucht, Makrelen, Schillerlocken, Lachs oder Heilbuttfilet..für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Imbiss- und Getränkestände (so z. B. westfälische Spezialitäten vom Schwenkgrill, sowie der Original Küstenknacker, Crepes, Langos, maritime Spezialitäten) und noch vieles mehr. Auch ein kleines Kinderkarusell wird für unsere „kleinen Besucher“ zur Verfügung stehen.

Am Donnerstag, den 03. Oktober 2019 um 11:00 Uhr findet die offizielle Eröffnung statt. Die Eröffnung erfolgt mit einem originalen Marktschreier „Frühstück“ mit einem Angebot an Wurst, frischen Matjes und Freibier für alle anwesenden Gäste.

Öffnungszeiten der Neubrandenburger Schwimmhalle in den Herbstferien

Die Neubrandenburger Schwimmhalle öffnet in den Herbstferien zu veränderten Zeiten.

Donnerstag, 03.10.2019
09:00 bis– 12:00 Uhr öffentliches Baden

Freitag, 04.10.2019
09:00 –bis 12:00 Uhr öffentliches Baden
13:00 bis 14:30 Uhr  Seniorenschwimmen
15:00 bis 18:00 Uhr öffentliches Baden
19:00 bis 21:00 Uhr öffentliches Baden

Samstag, 05.10.2019
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden

Sonntag, 06.10.2019
09.00 –bis 12:00 Uhr öffentliches Baden

Montag, 07.10.2019
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden
14:00 bis 18:00 Uhr öffentliches Baden
19:00 bis 21:00 Uhr Frauenschwimmen

Dienstag, 08.10.2019, bis Donnerstag, 10.10.2019,
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden
14:00 bis 18:00 Uhr öffentliches Baden
19:00 bis 21:00 Uhr öffentliches Baden

Freitag, 11.10.2019
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden
13:00 bis 14:30 Uhr Seniorenschwimmen
15:00 bis 18:00 Uhr öffentliches Baden
19:00 bis 21:00 Uhr öffentliches Baden

Samstag, 12.10.2019
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden

Sonntag, 13.10.2019
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden

Ab Montag, den 14.10.2019 gelten wieder die gewohnten Öffnungszeiten.
Alle Informationen rund um die Schwimmhalle erhalten Sie unter www.neu-sw.de/schwimmhalle. Für telefonische Nachfragen steht das Team unter der Telefonnummer 0395 3500-240 gern zur Verfügung.

27-jähriger Tatverdächtiger nach Diebstahl eines LKW`s gestellt

Am Donnerstag, 26.09.2019, gegen 11:20 Uhr wurde in der Sponholzer Straße in Neubrandenburg ein Lastkraftwagen der Marke Nissan Atleon entwendet. Als die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg den Auftrag erhalten haben, wurde ihnen auch die Fluchtrichtung des Fahrzeugdiebes mitgeteilt. Trotz sofortiger Fahndung konnte der LKW nicht aufgefunden werden. Anschließend haben die Beamten den Geschädigten auf dem Gelände der Tankstelle aufgesucht, um nähere Angaben zu dem Fahrzeugdiebstahl und dem Tatverdächtigen zu erfahren.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Geschädigte mit seinem LKW auf das Gelände der dortigen Tankstelle gefahren und hat das Fahrzeug im nicht verschlossenen Zustand mit dem Schlüssel im Zündschloss abgestellt und ist in die Tankstelle gegangen. Als er nach ca. 10 Minuten wieder zu seinem Fahrzeug kam, sah er einen fremden Mann in dem Fahrerhaus seines LKW sitzen. Als der Geschädigte den Fremden ansprach, antwortete dieser aggressiv auftretend, dass er ihn in Ruhe lassen soll. Dann hat der Tatverdächtige die Tür zugeworfen und ist mit dem LKW davongefahren. Die Beamten haben eine Strafanzeige wegen Diebstahls aufgenommen und die Sachfahndung für das Fahrzeug ausgelöst.

„27-jähriger Tatverdächtiger nach Diebstahl eines LKW`s gestellt“ weiterlesen

Neue Siebenbürgische Orchester – Gastspiel in Neubrandenburg |

Das Neue Siebenbürgische Orchester ist das erste Projektorchester in Rumänien, es feiert in diesem Jahr den 20. Jahrestag seiner Gründung. Bestehend aus den brillantesten Instrumentalisten aus Siebenbürgen, wie aus den Philharmonikern von Cluj, Sibiu, Brasov, Oradea und Satu Mare, spielen sie zusammen jährlich bis zu zehn Konzerten in ihrer Region und weitere sechs Konzerte europaweit.

Der ständige Dirigent Romeo Rîmbu, Konzertmeister Claudiu Hontilă und die Instrumentalisten des Orchesters präsentieren dem Publikum spielbegeistert Perlen der klassischen Musik.

Ziel der Orchestergründung war es, Zugang zur Musik der besten Künstler Rumäniens zu ermöglichen, aber auch verschiedene Interpretationen und Stilrichtungen aus der Musikgeschichte und das Niveau der rumänischen Interpretationskunst zu vermitteln. Das Orchester hat mit Dirigenten und Solisten aus den USA, Japan, Ungarn, der Republik Moldau, der Schweiz, Italien, Frankreich, Deutschland, Belgien, den Niederlanden und anderen Ländern zusammengearbeitet.

Mi., 02.10.2019, 17:00 Uhr, HKB
George Enescu: Rumänische Rhapsodie
Béla Bartók: Sechs Rumänische Volkstänze
Ciprian Porumbescu: Ballade für Geige und Orchester
sowie berühmte Opernarien
Solist: Stefan Pop, Tenor
Konzertmeister: Claudiu Hontilă
Dirigent: Romeo Rîmbu

Kontrollen mit neuem Schwerpunkten „Licht und Kontrolle des Güter- und Linienverkehrs“

Am Mittwoch, dem 02.10.2018, starten in Mecklenburg-Vorpommern im Zuge der Kampagne „Fahren.Ankommen.LEBEN!“ Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt „Überprüfung Lichttechnischer Einrichtungen und Kontrollen des Güter- und Linienverkehrs“. Die Kontrollen finden im gesamten Monat Oktober statt.

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steht die Überprüfung von funktionierender Beleuchtung im Fokus der Kontrollen – frei nach dem Motto „Sehen und gesehen werden“. Etwa 90 Beamte führen am Auftakttag die Kontrollen im Bereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg durch.