2. Ringstraße wird übergeben

Die Arbeiten am letzten Bauabschnitt in der 2. Ringstraße sind beendet. Am Sonnabend, 14. September, wird sie feierlich übergeben.

Die 2. Ringstraße wurde grundhaft in drei Ausbaustufen saniert. Dabei handelt es sich um eine besondere Maßnahme, denn die 2. Ringstraße grenzt unmittelbar an die denkmalgeschützte mittelalterliche Stadtmauer. Die Neubrandenburger Straßen- und Tiefbau GmbH hat die Arbeiten in allen Bauabschnitten übernommen.

Ein neues sogenanntes Wildpflaster wurde als Straßenoberbelag gewählt und mit einem Granitplatten-Laufband ergänzt. Insgesamt wurden mehr als eine Million Euro investiert. Dabei konnte die Stadt auf mehr als 800 000 Euro Städtebaufördermittel zurückgreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.