Täter nach Ladendiebstahl gestellt

Am frühen Sonnabend-Abend, 14.09.2019, gegen 17:45 Uhr wurde die Polizei durch Mitarbeiter des Kaufland benachrichtigt, dass sich im Laden mehrere Personen aufhalten sollen, welche vermutlich einen Ladendiebstahl begehen werden. Noch auf der Anfahrt der Kräfte vollendeten eben diese Personen den Ladendiebstahl und entwendeten mehrere Packungen Zigaretten.

Durch die Ladendetektive wurde eine Teil der Personen, die sich aufteilten, verfolgt. Zwei der Täter konnten im Nahbereich des Kaufland in Höhe Friedrich-Engels-Ring gestellt werden. Die beiden weiteren Täter mit der Beute (Zigaretten im Wert von ca. 350,- EUR) konnten entkommen und auch im Rahmen einer sofort eingeleiteter Fahndung im Tatortbereich nicht mehr angetroffen werden. Nach Feststellung der Personalien wurden die beiden, polizeilich bekannten, georgischen Zuwanderer, im Alter von 30 und 35 Jahren, wieder aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Nur knapp über eine Stunde später, gegen 18:55 Uhr, wurde die Polizei erneut von Kaufland verständigt. Zwei weitere Personen waren im Kaufland erschienen und wurden durch die Ladendetektive beim Diebstahl von 11 Packungen Zigaretten erwischt. Diesmal entkamen sie nicht und wurden bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Eine Überprüfung der Ladendiebe ergab, dass es sich auch hierbei um georgische Zuwanderer im Alter von 31 und 26 Jahren handelt, jedoch nicht um die noch zwei flüchtigen Täter aus dem ersten Diebstahl. Auch diese wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen welche in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich im Polizeirevier Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 55825224, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.