Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen auf der B104

Am Sonnabend, 12.10.2019, gegen 16:00 Uhr, befuhr ein 72-jähriger Neubrandenburger mit seinem Pkw Hyundai die B104 aus Richtung Friedland kommend in Fahrtrichtung Neubrandenburg.

Kurz hinter der Ortschaft Küssow kam der Fahrzeugführer, augenscheinlich aufgrund eines körperlichen Mangels, nach links von der Fahrbahn ab. Dort stieß er mit seinem Pkw frontal gegen einen Straßenbaum, wodurch der Pkw im weiteren Verlauf wieder auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Das Fahrzeug wurde in der Front dabei so stark beschädigt, dass der Fahrer eingeklemmt wurde. Die 71-jährige Beifahrerin konnte das Fahrzeug mit Hilfe von Zeugen verlassen. Der Fahrer musste durch Kräfte der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg aus dem Fahrzeug befreit werden.

Beide Insassen wurden mittels RTW ins Klinikum Neubrandenburg gebracht und dort stationär aufgenommen. Weitere Fahrzeuge und Personen wurden glücklicherweise nicht beteiligt. Am Pkw entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 15.500,- Euro. Die B104 war für den Zeitraum der Unfallaufnahme und Bergung des PKW für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.