Geldausgabeautomat angegriffen

Am Sonntagabend, 01.12.2019, gegen 21:42 Uhr, wurde ein Geldausgabeautomat in der Ziegelbergstraße in Neubrandenburg angegriffen. Nach ersten Erkenntnissen der eingesetzten Kriminalbeamten betrat mindestens ein Tatverdächtiger den Automatenraum der Bank. In der Folge öffnete der Täter mit einem bisher unbekannten Werkzeug einen Geldausgabeautomaten im Vorraum der HypoVereinsbank.
Aus den darin befindlichen Geldkassetten wurde Bargeld in noch unbekannter Höhe entwendet. Es wurde ein Sachschaden von ca. Zehntausend Euro verursacht. Nach der Alarmierung der Polizei durch das zuständige Wachschutzunternehmen wurden die entsprechenden schutz- und kriminalpolizeilichen Maßnahmen, einschließlich umfangreicher Fahndungsmaßnahmen, ergriffen. Ein Fährtensuchhund wurde am Tatort eingesetzt.
Zur Ergreifung des Tatverdächtigen ist es bislang nicht gekommen. Die Kriminalpolizei Neubrandenburg hat Spuren gesichert und die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.
Zeugen, die Beobachtungen zur Tatzeit gemacht haben bzw. Hinweise zum Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg über den Notruf 110 bzw. unter 0395 5582 2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Ein Gedanke zu „Geldausgabeautomat angegriffen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.