Erfolgreiche Fahndung nach Unfallflucht in Neustrelitz

Am Sonntagmorgen, 08.12.2019, gegen 06:20 Uhr meldete ein Zeuge der Neustrelitzer Polizei einen Verkehrsunfall mit Unfallflucht im Neustrelitzer Stadtgebiet.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein VW Caddy die Karbe-Wagner-Str. aus Richtung Strelitzer Chaussee kommend in Richtung Kirschenallee. Aus bisher unbekannter Ursache kam der weiße Caddy auf Höhe Bertolt-Brecht-Straße nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte eine Straßenlaterne, einen geparkten Pkw Opel und kollidierte dann mit einem Straßenbaum. Nachdem der Pkw dort zu Stehen kam, entfernte sich der Fahrer zu Fuß unerlaubt vom Unfallort. Der Caddy war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, Personen wurden nicht verletzt.

An beiden Pkw, der Laterne und dem Straßenbaum entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro. Durch den zuständigen Regiehof wurde der Strom der defekten Laterne abgeschaltet. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte durch die Beamten des Polizeihauptreviers Neustrelitz ein 27-jähriger Neustrelitzer als Unfallfahrer ermittelt werden. Aufgrund eines Atemalkoholwertes von 2,04 Promille wurde der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel des 27-Jährigen sichergestellt und eine Blutprobenentnahme veranlasst.

Die Neustrelitzer Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts
der Gefährdung des Straßenverkehr und des unerlaubten Entfernens vom
Unfallort.