Störung der Trinkwasserversorgung im Bereich Datzeberg

In Neubrandenburg ist es im Bereich des Wohngebietes Datzeberg und in Hellfeld am Nachmittag zu Problemen bei der Trinkwasser- sowie der Kabelfernseh- und Internetversorgung gekommen. Gegen 15:30 Uhr war bei Tiefbauarbeiten durch eine Firma ein Stromkabel beschädigt worden.

Dadurch fiel eine für die Trinkwasserversorgung notwendige Druckstation aus. Auch der Empfang des Kabelfernsehens und Internetverbindungen waren kurzzeitig unterbrochen. Um 17:00 Uhr waren alle Störungen wieder behoben. Die neu.sw dankt den betroffenen Kunden für das Verständnis.

Öffnungszeiten der Neubrandenburger Schwimmhalle in den Herbstferien

Die Neubrandenburger Schwimmhalle öffnet in den Herbstferien zu veränderten Zeiten.

Donnerstag, 03.10.2019
09:00 bis– 12:00 Uhr öffentliches Baden

Freitag, 04.10.2019
09:00 –bis 12:00 Uhr öffentliches Baden
13:00 bis 14:30 Uhr  Seniorenschwimmen
15:00 bis 18:00 Uhr öffentliches Baden
19:00 bis 21:00 Uhr öffentliches Baden

Samstag, 05.10.2019
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden

Sonntag, 06.10.2019
09.00 –bis 12:00 Uhr öffentliches Baden

Montag, 07.10.2019
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden
14:00 bis 18:00 Uhr öffentliches Baden
19:00 bis 21:00 Uhr Frauenschwimmen

Dienstag, 08.10.2019, bis Donnerstag, 10.10.2019,
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden
14:00 bis 18:00 Uhr öffentliches Baden
19:00 bis 21:00 Uhr öffentliches Baden

Freitag, 11.10.2019
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden
13:00 bis 14:30 Uhr Seniorenschwimmen
15:00 bis 18:00 Uhr öffentliches Baden
19:00 bis 21:00 Uhr öffentliches Baden

Samstag, 12.10.2019
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden

Sonntag, 13.10.2019
09:00 bis 12:00 Uhr öffentliches Baden

Ab Montag, den 14.10.2019 gelten wieder die gewohnten Öffnungszeiten.
Alle Informationen rund um die Schwimmhalle erhalten Sie unter www.neu-sw.de/schwimmhalle. Für telefonische Nachfragen steht das Team unter der Telefonnummer 0395 3500-240 gern zur Verfügung.

Nackt, aber mit Badekappe – Erinnerungen aus 50 Jahren Schwimmhalle gesucht

Wie die Zeit vergeht: 50 Jahre wird die Neubrandenburger Schwimmhalle in diesem Jahr alt – und noch immer lädt sie Kinder und Erwachsene, Neubrandenburger und ihre Gäste zum Baden ein. 80.000 kommen jährlich, um sich fit zu halten und Schwimmen zu lernen. Aus Anlass des Jubiläums wollen die Neubrandenburger Stadtwerke jetzt Schwimmhallen-Geschichten sammeln.

Neubrandenburger und solche, die es einmal waren, sind aufgerufen, ihre Erinnerungen zu schicken – sehr gern auch mit einem Foto: Geschichten aus der Zeit der Bauarbeiten, vom ersten Schwimmunterricht in jungen, aber vielleicht auch älteren Jahren oder auch Geschichten von spannenden Wettkämpfen. Die schönsten der gesammelten Erinnerungen sollen später im Foyer der Schwimmhalle ausgestellt werden. Sie ist schließlich ein Stück Zeitgeschichte Neubrandenburgs.

Einsendungen bitte mit vollständigem Namen und einer Kontaktangabe an:    
Neubrandenburger Stadtwerke
Kennwort: Schwimmhalle
John-Schehr-Straße 1
17033 Neubrandenburg
oder marketing@neu-sw.de

„Nackt, aber mit Badekappe – Erinnerungen aus 50 Jahren Schwimmhalle gesucht“ weiterlesen

2019er Saison für Linienschiff Rethra geht zu Ende

Auf dem Tollensesee geht die Saison für das neu.sw Linienschiff Rethra zu Ende. Noch bis zum Sonntag, den 29. September legt es – außer montags und freitags – zweimal täglich am Badehaus ab, um 10:30 Uhr und 14:00 Uhr.

Die „kleine“ Tour am Vormittag führt über den Tollensesee mit Stopps an den Anlegern Wassersportzentrum, Gatsch Eck, Klein Nemerow, Alt Rehse und Nonnenhof. Die große Tour am Nachmittag führt zusätzlich ins Naturschutzgebiet Lieps, wo es in Prillwitz noch einen Halt gibt. Wie gehabt können Fahrgäste auch ihre Fahrräder mit an Bord nehmen.

Mit Blick auf die vorläufigen Zahlen zeigen sich die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe als Betreiber des Schiffes bereits jetzt zufrieden mit der nunmehr 15. Saison. Mehr als 8 300 Passagiere nutzten die Rethra seit Ostern für Ausflüge aufs Wasser und in die Region. Ein leichtes Plus. In der gesamten Saison 2018 wurden gut 8 000 Fahrgäste gezählt.

Außergewöhnliches Konzerterlebnis in neu.sw Industriehalle

Eine verlassene „Wasserhalle“ in der Ihlenfelder Straße hat sich am Wochenende als neuer Kulturort in Neubrandenburg empfohlen. Das früher zur Behandlung von Fernwärmewasser genutzte Industriegebäude der Neubrandenburger Stadtwerke (neu.sw) war Schauplatz eines außergewöhnlichen Klassikkonzerts junger Musiktalente. neu.sw hatte im Rahmen der Initiative „Energie für Nachwuchs“ gemeinsam mit der Young Academy Rostock (YARO) und der Kreismusikschule Kon.centus zu der Veranstaltung eingeladen.

Die kam so gut an, dass Oberbürgermeister Silvio Witt darin schon einen ersten Schritt zur Revitalisierung des gesamten Industriegebietes sehen mochte. Allerdings werde dies trotz in der Stadtverwaltung vorhandener Ideen noch eine ganze Weile dauern, fügte er hinzu. Auch YARO-Leiter Professor Stephan Imorde zeigte sich begeistert angesichts der in rotes und blaues Licht getauchten Kulisse. Die Idee, „Klassik trifft Industrie“ sei „grandios umgesetzt“, sagte er.

Es spielten Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihrer besonderen Begabung ins Netzwerk der YARO aufgenommen wurden. Die Akademie, die zur Hochschule für Musik und Theater in Rostock gehört, arbeitet seit einiger Zeit intensiver mit den Musikschulen im gesamten Land zusammen – und damit auch mit der Kreismusikschule Kon.centus. Die Nachwuchsmusiker können so speziell gefördert werden, mit Unterricht an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock zum Beispiel. Sie alle streben aktuell ein Musikstudium an und sollen auf ihrem Weg dorthin optimal begleitet werden.

Unterstützt wird dieses Projekt von den Energieversorgern in Mecklenburg-Vorpommern – auch den Neubrandenburger Stadtwerken. Sie geben nicht allein Geld, sondern sorgen unter anderem für einzigartige Konzert-Orte. Zur Entwicklung der Musiktalente gehört es schließlich auch, Konzerterfahrung zu sammeln – zum Beispiel bei einem außergewöhnlichen Klassikabend in einer Industriehalle der Neubrandenburger Stadtwerke.

Fahrten des Linienschiffs Rethra fielen heute aus

Nachdem die Vormittagsfahrt der Rethra heute (Donnerstag) aufgrund eines technischen Defektes ausfallen musste, konnte das Linienschiff auch am Nachmittag nicht starten. Kräftiger Wind und heftige Böen auf dem Tollensesee sorgten dafür, dass die Rethra am Anleger bleiben musste.

Am Freitag sollen die Touren wieder planmäßig stattfinden. Informationen zur Rundfahrt und zu den Abfahrtszeiten finden Sie hier.

Viertorefest: neu.sw Programm am Stargarder Tor

Wie immer sind die neu.sw beim Vier-Tore-Fest am Sonnabend und Sonntag mit vielen Angeboten am Stargarder Tor zu finden. Neu im Programm ist dann die neu.sw Olympiade, bei der Kinder und Erwachsene sich an verschiedenen Stationen sportlich unter anderem beim BMX, Hockey, Badminton, Fußball oder Football beweisen können und dabei Stempel sammeln. Volle Stempelkarten kommen in die Lostrommel für die neu.sw Tombola auf der Bühne unserer Festwiese, die an beiden Veranstaltungstagen um 15:30 Uhr Chancen auf kleine Gewinne verspricht.

Bewährte Programmpunkte bleiben darüber hinaus die neu.sw Gasgrillmeisterschaft, bei der inzwischen zum 10. Mal Teams aus einem vorgegebenen Warenkorb leckere Speisen zubereiten. Es winken ein Gasgrill und Geldpreise. Beim neu.sw Spinning lässt Neubrandenburgs buntester Vorturner und Sportmoderator Frank Ziepel seine Mitstreiter am Sonntag um 12, 13 und/ oder 14 Uhr zu stimmungsvoller Musik auf dem Rad tanzen. Dafür sind noch Anmeldungen möglich unter 0395 3500-937 oder events@neu-sw.de. „Viertorefest: neu.sw Programm am Stargarder Tor“ weiterlesen