"Froschkonzert" – Dem abendlichen Konzert der Frösche lauschen

Große und kleine Amphibienfreunde aufgepasst. Lauschen Sie unter der fachkundigen Leitung eines Rangers dem Bass, Bariton und den Tenören von Wasserfrosch, Rotbauchunke, Laubfrosch und Co. Erleben Sie ein besonderes Musikfestival.

„Abendliches Froschkonzert“

Wo? Jugendwaldheim Steinmühle, Parkplatz

Wann? Samstag, 25. Mai und 01. Juni
20:30 bis 23:00 Uhr
Etwa drei Kilometer
Sitzkissen mitbringen!

Wo? Gutshaus Friedrichsfelde bei Ankershagen

Wann? Donnerstag, 30. Mai
20:30 bis 23:00 Uhr
Etwa 3 km

Teichfrosch, Foto: Frank Seemer

Rückkehr des „Trojanischen Pferdes“ nach Ankershagen

Engagieren sich Viele für eine gute Sache, kann Herausragendes gelingen.

Dank der Förderung durch die LEADER AG Mecklenburgische Seenplatte-Müritz und zahlreicher Einzelspenden konnte das Wahrzeichen des Heinrich-Schliemann-Museums Ankershagen in den letzten Monaten rundum erneuert und so für das Haus und die Region bewahrt werden.

Am 18. Mai 2019 ist es soweit: das „Trojanische Pferd“ – Symbol für den weltbekannten Troja-Ausgräber Heinrich Schliemann und Wahrzeichen der Region – kehrt zurück nach Ankershagen. Hier wird es dann wieder vor dem ehemaligen Elternhaus Heinrich Schliemanns, dem heutigen Schliemann-Museum, stehen, Einheimische, Gäste und Touristen begrüßen.

Termin: 18. Mai 2019, 10:00 Uhr, Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen, Lindenallee 1, 17219 Ankershagen

Frischzellenkur für ein Trojanisches Pferd

Startschuss für den Neubau des Trojanischen Pferdes und für den Aufbau der neuen Dauerausstellung zum Leben und Wirken Heinrich Schliemanns in Ankershagen

Heinrich Schliemann ist einer der erfolgreichsten und international bekanntesten Mecklenburger. Die Umstände und die Zeit, in die er hineingeboren wurde, waren hingegen alles andere als ideal. Sein Leben und Wirken bleibt daher nicht nur aus wissenschaftlicher Sicht interessant, sondern zeigt überzeugend, was möglich ist, treffen Fleiß und Glück aufeinander.

Dieser optimistische Ansatz zieht sich durch die neue Dauerausstellung zum Leben und Wirken von Heinrich Schliemann. Er wird durch die geschickte Nutzung der baulichen Gegebenheiten des Pfarrhausensembles aus dem 18. Jahrhundert gezielt auch auf das Erscheinungsbild des Museums in Ankershagen übertragen.

Der erste sichtbare Startschuss nach den umfangreichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen im Inneren des Museumsgebäudes seit September 2018 ist der Abbau des Trojanischen Pferdes im Pfarrhausgarten, ein bekanntes Aushängeschild für das Museum und die Mecklenburgische Seenplatte. Dieses wird am Montag, den 21.01.2019 ab 9:30 Uhr zunächst komplett abgetragen und dann von einem Unternehmen aus der Seenplatte nach den originalen Bauplänen bis März 2019 komplett neu aufgebaut.

Montag, 21. Januar 2019
9:30 bis 12:00 Uhr
Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen
Lindenallee 1, 17219 Ankershagen