Schwerer Verkehrsunfall auf der B96 bei Groß Nemerow

Am Dienstagnachmittag (14.01.20) ereignete sich um 15:55 Uhr auf der B96, Höhe Abzweig Krickow, ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei geriet nach ersten Erkenntnissen ein PKW Peugeot nach links in den Gegenverkehr. In Folge dessen kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW Caddy, in dem sich die 40-jährige Geschädigte befand.

Nach dem derzeitigen Ermittlungstand wird davon ausgegangen, dass der Unfallverursacher aufgrund von Ermüdungserscheinungen die Kontrolle über seinen Pkw verloren hat. Der Unfallverursacher, ein 42-jähriger Neubrandenburger, musste durch die Feuerwehr aus seinem Pkw befreit werden. Beide Fahrzeugführer wurden schwer verletzt und mussten zur medizinischen Versorgung durch Rettungskräfte in das Klinikum Neubrandenburg, sowie das Krankenhaus Neustrelitz gebracht werden.

Beide Fahrzeuge waren infolge des Zusammenstoßes nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Über die Dauer der Maßnahmen musste die B96 für etwa 2,5 Stunden vollständig gesperrt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa
20.000 EUR. Es wurde unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden B 96 bei Weisdin

Am Montag, 23.12.2019, gegen 14:05 Uhr ereignete sich auf der B96 zwischen Neustrelitz und Weisdin ein Verkehrsunfall. Ein 54-jähriger Fahrzeugführer kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit
der dortigen Leitplanke.

Der Fahrer, der sich allein im Fahrzeug befand, wurde dabei schwerverletzt und musste zur weiteren medizinischen Behandlung ins Klinikum Neubrandenburg gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Eine Atemalkoholmessung beim Fahrzeugführer vor Ort ergab einen Atemalkoholwert von 1,05 Promille. In diesem Zusammenhang wird gegen den Fahrzeugführer strafrechtlich ermittelt. Die B96 musste im Unfallbereich für die Rettungs- und Bergungsarbeiten für ca. 1 h voll gesperrt werden.

Zur Erinnerung: Verkehrswarnung für morgen

Die Polizei bitten alle Fahrzeugführer, insbesondere die Pendler, die die B96 in Richtung Berlin nutzen, auf Beachtung nachfolgender Mitteilung: Es wird zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und Stau am 26.11.2019 ab ca. 05:00 Uhr auf der B96 ab Neustrelitz in Fahrtrichtung Berlin kommen.

Der Grund ist die Aktion „Bundesweite Traktorensternfahrt“, die am Dienstag, den 26.11.2019 in der Zeit von 11:00 bis 15:00 Uhr am Brandenburger Tor in Berlin stattfindet. Dazu werden aus ganz Deutschland zahlreiche Traktoren erwartet. Aus Mecklenburg-Vorpommern ist unter anderem ein Traktorkorso über die B96 von Neustrelitz nach Berlin geplant.

Am 26.11.2019 ab ca. 04:00 Uhr treffen sich dazu zahlreiche Traktoren auf dem Parkplatz des ehemaligen Landratsamtes in der Woldegker Straße in Neustrelitz. Ab 05:00 Uhr fahren die Traktoren dann geschlossen über die B96 nach Berlin. Nach derzeitigen Erkenntnissen werden es etwa 400 Traktoren sein, wobei die Zahl der Traktoren bis zum kommenden Dienstag auch noch ansteigen kann. Der Traktorenkonvoi wird ca. 30-40km/h fahren und kann nicht überholt werden. Vor und hinter dem Traktorenkonvoi wird jeweils ein Funkstreifenwagen der Brandenburger Polizei fahren.

Nach der Veranstaltung in Berlin werden die Traktoren wieder nach Mecklenburg Vorpommern zurück fahren. Wann genau und welcher Form die Traktoren fahren werden, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Fahrzeugführer sollten sich ab ca. 16:00 Uhr auf der B96 aus Berlin kommend auf ein verstärktes Aufkommen von Traktoren vorbereiten. Gegen 18:00 bis 19:00 Uhr sollten die Traktoren dann wieder in unserem Bundesland M-V eintreffen und von Neustrelitz aus in ihre Heimatorte verlegen. Auch hier wird um Beachtung und besondere Vorsicht gebeten.

Verkehrswarnung für Dienstag, den 26.11.2019

Die Polizei bitten alle Fahrzeugführer, insbesondere die Pendler, die die B96 in Richtung Berlin nutzen, auf Beachtung nachfolgender Mitteilung: Es wird zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und Stau am 26.11.2019 ab ca. 05:00 Uhr auf der B96 ab Neustrelitz in Fahrtrichtung Berlin kommen.

Der Grund ist die Aktion „Bundesweite Traktorensternfahrt“, die am Dienstag, den 26.11.2019 in der Zeit von 11:00 bis 15:00 Uhr am Brandenburger Tor in Berlin stattfindet. Dazu werden aus ganz Deutschland zahlreiche Traktoren erwartet. Aus Mecklenburg-Vorpommern ist unter anderem ein Traktorkorso über die B96 von Neustrelitz nach Berlin geplant.

Am 26.11.2019 ab ca. 04:00 Uhr treffen sich dazu zahlreiche Traktoren auf dem Parkplatz des ehemaligen Landratsamtes in der Woldegker Straße in Neustrelitz. Ab 05:00 Uhr fahren die Traktoren dann geschlossen über die B96 nach Berlin. Nach derzeitigen Erkenntnissen werden es etwa 400 Traktoren sein, wobei die Zahl der Traktoren bis zum kommenden Dienstag auch noch ansteigen kann. Der Traktorenkonvoi wird ca. 30-40km/h fahren und kann nicht überholt werden. Vor und hinter dem Traktorenkonvoi wird jeweils ein Funkstreifenwagen der Brandenburger Polizei fahren.

Nach der Veranstaltung in Berlin werden die Traktoren wieder nach Mecklenburg Vorpommern zurück fahren. Wann genau und welcher Form die Traktoren fahren werden, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Fahrzeugführer sollten sich ab ca. 16:00 Uhr auf der B96 aus Berlin kommend auf ein verstärktes Aufkommen von Traktoren vorbereiten. Gegen 18:00 bis 19:00 Uhr sollten die Traktoren dann wieder in unserem Bundesland M-V eintreffen und von Neustrelitz aus in ihre Heimatorte verlegen. Auch hier wird um Beachtung und besondere Vorsicht gebeten.

Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Kradfahrer

Am 02.08.2018 gegen 15:15 Uhr kam es auf der B96 zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 44-jährige Fahrer eines Motorrades der Marke „Suzuki“ befuhr die B 96 aus Richtung Neustrelitz kommend in Richtung Neubrandenburg. An der Kreuzung nach „Groß Nemerow“ mussten die vor ihm fahrenden Verkehrsteilnehmer auf Grund einer roten Ampel ihren Fahrzeuge anhalten. Die beachtete der Motorradfahrer zu spät. Als er die Situation erkannte, versuchte er einen Zusammenstoß mit dem vor ihm fahrenden Fahrzeug zu vermeiden und bremste sein Fahrzeug sehr stark ab. Hierbei setzte er zu stark die Vorderbremse ein, so dass sich sein Motorrad überschlug und er unter den vor ihm befindlichen PKW rutschte. Hierbei zog sich der Motorradfahrer so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungswagen ins Klinikum Neubrandenburg gebracht werden musste. Dort wurde er stationär aufgenommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 4.000,-EUR.

61-jährige Frau fährt trotz 3,03 Promille noch mit ihrem PKW

Am Sonnabend, 30.06.2018, gegen 20:00 Uhr wurde die Polizei durch einen Bürgerhinweis darüber informiert, dass auf der B96 zwischen den Ortschaften Neubrandenburg und Neustrelitz ein PKW Peugeot in Schlangenlinie fährt. Durch die eingesetzten Kräfte des Polizeihauptrevieres Neustrelitz konnte das Fahrzeug auf der B96 (Ortsumgehung Neustrelitz / zwischen den Abfahrten zur Kirschenallee und zur B198) festgestellt und einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei wurde bei der 61-jährige Fahrzeugführerin aus Neubrandenburg ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 3.03 Promille. Bei der Fahrzeugführerin wurde daraufhin eine Blutprobenentnahme durchgeführt, ihr Führerschein wurde sichergestellt und gegen sie wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.