Die ersten öffentlichen Auftritte des Neubrandenburger Hochschulchores

Vor ein, zwei Jahren wurde der Wunsch von einigen Studierenden und Mitarbeiter*innen immer deutlicher ausgesprochen, einen Hochschulchor zu gründen. Seit März gibt es den Hochschulchor in Neubrandenburg.

Immer montags finden sich ab 16:00 Uhr rund 20 Sängerinnen und Sänger im Theaterlabor ein, die unter professioneller Anleitung für ihre Auftritte proben. Therapeutin und Musikerin Dörte Heidecker ist es zu verdanken, dass viele schönen Stimmen zu einem hochschuleigenen Chor vereint werden konnten. Sie leitet in Neubrandenburg seit August 2018 den Internationalen Chor Masiphumelele, der mit internationaler Besetzung ein wunderbares Repertoire von Liedern aus der ganzen Welt zu bieten hat. Dieser Chor trifft sich und probt seit August in der St. Michael Gemeinde im Vogelviertel und hat sich als beliebtes und nachgefragtes Angebot etabliert.

Um so mehr freut sich Frau Heidecker nun, dass nach der Premiere des Hochschulchores auf dem Jahresempfang des Hochschulfördervereins am 19. Juni auch gemeinsame Auftritte mit dem internationalen Chor bevorstehen. Bereits am 5. Juli wird sie mit ihren Sängerinnen und Sängern um 20:00 Uhr auf der Burg Klempenow und am 6. Juli um 20:00 Uhr auf dem Sommerfest in Mühlenhagen zu hören und zu erleben sein.

„Es ist ein sehr nettes Miteinander“, sagt sie. Im Hochschulchor haben wir einige Erfahrene, die bereits in einem Chor gesungen haben. Für andere Chormitglieder ist es eine neue Erfahrung. Wenn das nächste Semester im September beginnt, nehmen wir gern weitere neue Sängerinnen und Sänger auf“, erklärt sie.

Knabenchor Dresden zu Gast in der Konzertkirche – "Das Weihnachtskonzert"

Der mit etwa 100 Knaben und jungen Männern im Alter zwischen 5 und 35 Jahren umfassende Knabenchor spannt einen weiten Repertoire-Bogen, von geistlicher und weltlicher Vokalmusik des 16. Jahrhunderts bis hin zur Unterhaltungsmusik der heutigen Zeit. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Motettenkunst des 16. und 18. Jahrhunderts in Mitteldeutschland. Regelmäßig stehen aber auch große orchesterbegleitete Chorwerke auf dem Programm. Seit der Gründung 1971 gab es unzählige Auftritte in ganz Europa, unter anderem in Österreich, Polen, Belgien, Tschechien und Italien.

Mehrfach war der Knabenchor Dresden Gast renommierter Festspiele, wie den Dresdner Musikfestspielen oder dem MDR Musiksommer. Darüber hinaus wirken Solisten des Chores bei Opernaufführungen mit, so zuletzt in Produktionen der Staatsoperette Dresden und der Musikhochschule Dresden. Beim 58. Musikfestival für die Jugend 2010 in Neerpelt (Belgien) errang der Knabenchor Dresden einen ersten Preis mit Auszeichnung.

Der Dresdner Knabenchor wurde 1998 dem Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden angegliedert. Nicht zuletzt wegen der breiten musikalischen Ausbildung stellt er eine gute Ergänzung zum Instrumentalunterricht für Schüler der Musikschule dar. Am 15.12.2019, 11 Uhr, ist er in der Konzertkirche Neubrandenburg zu sehen und zu hören.

Vorverkaufsstellen:
Ticket-Service Neubrandenburg (Marktplatz 1, Tel.: 0395 55 95 127),
Nordkurier-Servicepunkt (Medienhaus, Friedrich-Engels-Ring 29)
Nordkurier-Ticketservice unter 0800 4575 033 (Anruf kostenfrei)
Lokalfuchs Büro, Turmstraße 13, Boulevard Neubrandenburg

In der Konzertkirche wird der Frühling besungen

Das traditionelle Frühlingssingen der Neubrandenburger Chöre ist nach einjähriger Pause zurück. Der Philharmonische Chor Neubrandenburg e. V. und die Stadt Neubrandenburg freuen sich besonders, dass die Konzertkirche der neue Veranstaltungsort ist.

Am 26. Mai um 15 Uhr wird mit Orgelklängen die Veranstaltung eröffnet. In bewährter Weise versprechen städtische Chöre von jung bis alt ein frisches, leichtes Programm. Der Tanzkreis e. V. Neubrandenburg und die Tanzsportabteilung des Sportclub Neubrandenburg e. V. bereichern das Repertoire.

In der Konzertkirche wird der Frühling besungen – Kartenvorverkauf hat begonnen

Das traditionelle Frühlingssingen der Neubrandenburger Chöre ist nach einjähriger Pause zurück. Der Philharmonische Chor Neubrandenburg e. V. und die Stadt Neubrandenburg freuen sich besonders, dass die Konzertkirche der neue Veranstaltungsort ist.

Am 26. Mai um 15 Uhr wird mit Orgelklängen die Veranstaltung eröffnet. In bewährter Weise versprechen städtische Chöre von jung bis alt ein frisches, leichtes Programm. Der Tanzkreis e. V. Neubrandenburg und die Tanzsportabteilung des Sportclub Neubrandenburg e. V. bereichern das Repertoire.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

In der Konzertkirche wird der Frühling besungen

Das traditionelle Frühlingssingen der Neubrandenburger Chöre ist nach einjähriger Pause zurück. Der Philharmonische Chor Neubrandenburg e. V. und die Stadt Neubrandenburg freuen sich besonders, dass die Konzertkirche der neue Veranstaltungsort ist.

Am 26. Mai um 15 Uhr wird mit Orgelklängen die Veranstaltung eröffnet. In bewährter Weise versprechen städtische Chöre von jung bis alt ein frisches, leichtes Programm. Der Tanzkreis e. V. Neubrandenburg und die Tanzsportabteilung des Sportclub Neubrandenburg e. V. bereichern das Repertoire.

Weihnachtliche Chormusik 2018

Zum ersten öffentlichen Auftreten des Kirchenchors zu Boitzenburg „Cantores“ wird herzlich zu einer weihnachtlichen Chormusik eingeladen. Die Zuhörer erwartet zum Beginn die Adventsmotsette „Machet die Tore weit“ (nach Psalm 24) von Dieter Golombek (1933-1995) gefolgt vom „Quempas“ aus dem 15. Jahrhundert. Es reihen sich drei Weihnachtslieder aus dem osteuropäischen Raum an (mit einem Augenzwinkern).

Das Herzstück der Chormusik ist die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukasevangelium als Kantate von Michael Schmoll aus dem Jahre 2005. Den Abschluss bilden die beiden bekannten Weihnachtslieder „Stille Nacht, heilige Nacht“ und „O du fröhlich, o du selige Weihnachtszeit“. Dankenswerter Weise wird Frau Dr. Steup am Tasteninstrument dem Chor zur Seite stehen.

3. Adventssonntag, dem 16. Dezember, 19 Uhr, in der geheizten Kirche zu Bergholz Sonnabend, 22. Dezember, 19 Uhr, in der Klinik am Haussee Feldberg


Weihnachtssingen der Neubrandenburger Chöre

Weihnachten und die Zeit des Advents ist auch die Zeit, um gemeinsam zu singen. Die Neubrandenburger Chöre laden zum traditionellen Weihnachtssingen am 8. Dezember um 15 Uhr in die Konzertkirche Neubrandenburg ein.

Von den „Grundschulspatzen“ bis zum „modern-senior-chor Mecklenburg“ sind alle Altersgruppen vertreten. Abgerundet wird die Veranstaltung durch kleine instrumentelle Einlagen und Tänze der Tanzaktion.

Karten gibt es im Ticketservice oder an der Tageskasse in der Konzertkirche.