Einbruch in das Pfarrhaus in Stavenhagen

Am Mittwoch, 19.02.2020, gegen 10:00 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei, dass in das Pfarrhaus der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde in Stavenhagen eingebrochen wurde.

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in der Zeit vom 18.02. zum 19.02. in das Pfarrhaus ein. Dort durchsuchten sie alles und griffen auch einen darin befindlichen Tresor an. Aus diesem entwendeten sie Bargeld im unteren vierstelligen Bereich.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 2100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Malchin unter der Telefonnummer 03994 231224, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu wenden.

Einbruch in Firmentransporter in Weitin

In der Zeit vom 17.02.2020, 19:10 Uhr bis 18.02.2020, 06:15 Uhr kam es in der Dorfstraße im Neubrandenburger Ortsteil Weitin zu einem Einbruch in einen Firmentransporter.

Nach bisherigem Ermittlungsstand haben bislang unbekannte Täter den abgestellten Transporter der Marke Renault Master gewaltsam geöffnet und daraus diverse Elektrowerkzeuge entwendet. Der Gesamtschaden beträgt ca. 8.500 EUR.

Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg im Einsatz. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wurden aufgenommen. Zeugenhinweise werden bei der Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de entgegengenommen.

Diebstahl zweier Rüttelplatten und einer Steinsäge in Neubrandenburg

In der Zeit vom 13.02.2020 bis 17.02.2020 kam es in der Straße Am Neuen Friedhof in Neubrandenburg zum Diebstahl zweier Rüttelplatten und einer Steinsäge.

Am Tatort finden derzeit Baumaßnahmen in einer leerstehenden Villa statt. Nach jetzigem Kenntnisstand öffneten die Täter gewaltsam die Umfriedung zu dem Privatgelände und begaben sich widerrechtlich auf die Baustelle. Hierbei entwendeten sie zwei Rüttelplatten, die durch die Last einer abgelegten Baggerschaufel gesichert waren. Die beiden Rüttelplatten stammen vom Hersteller Bombag. Die Platten haben ein Gewicht von 400kg und 225 kg. Des Weiteren entwendeten die Täter eine Steinsäge der Marke Husquana. Der Gesamtschaden beträgt ca. 14.800EUR.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Die Ermittlungen wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 5224 entgegen.

Diebstahl von 18 Sätzen Kompletträdern in Malchin

In der Zeit vom 15.02.2020, 17:00 Uhr bis 17.02.2020, 07:15 Uhr ist es in der Straße Mühlenfeld in Malchin zu einem Diebstahl einer hohen Anzahl an Kompletträdern aus zwei Reifencontainer gekommen.

Nach jetzigem Ermittlungsstand verschafften sich unbekannte Täter widerrechtlich Zugang auf das Gelände einer Kfz-Werkstatt, indem sie die Umfriedung beschädigten. Anschließend öffneten die Täter gewaltsam zwei Reifencontainer und entwendeten 18 Sätze Kompletträder, größtenteils mit Alufelgen. Bei dem Diebesgut handelt es sich um gebrauchte, eingelagerte Reifen von Kunden. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 8.000EUR.

Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg im Einsatz. Die Ermittlungen wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle in Malchin aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Malchin unter der Telefonnummer 03994 231 224. Hinweise können auch im Internet unter www.polizei.mvnet.de gegeben werden.

Diebstahl von Kupferfallrohren in Friedland

In der Zeit vom 14.02.2020 bis 17.02.2020 kam es im Bauersheimer Weg in Friedland zum Diebstahl von Kupferfallrohren von einem Firmengebäude.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge überstiegen unbekannte Täter die Umfriedung des Firmengeländes und entwendeten auf der Rückseite des dortigen Firmengebäudes mehrere Meter Kupferfallrohre. Der Gesamtschaden beträgt ca. 900,-EUR.

Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle in Friedland haben die Ermittlungen zum Diebstahl aufgenommen und suchen Zeugen. Hinweise können direkt an die Polizei in Friedland unter der Telefonnummer 039601 300 224 gerichtet oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de gegeben werden.

Mehrere Einbruchsdiebstähle in Neubrandenburg und Neustrelitz

Die Polizei Am vergangenen Wochenende und zu Wochenbeginn mussten die Polizeibeamten in Neubrandenburg und Neustrelitz mehrere Anzeigen aufgrund von Wohnungseinbruchsdiebstählen verzeichnen.

Zunächst wurden die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg am Samstagabend, dem 15.02.2020 gegen 21:50 Uhr, zur Anzeigenaufnahme in die Zehdenicker Straße gerufen. Demnach haben unbekannte Täter in der Zeit vom 07.02.2020 bis 15.02.2020 während der Abwesenheit der Eigentümer gewaltsam die Terrassentür geöffnet und im Inneren sämtliche Schränke nach Wertsachen durchsucht. Zum Stehlgut können noch keine konkreten Angaben gemacht werden. Der vorläufige Sachschaden beträgt derzeit ca. 200 EUR.

In den frühen Morgenstunden des 16.02.2020, gegen 01:30 Uhr alarmierte ein Geschädigter die Beamten, nachdem unbekannte Täter in der Robinienstraße in Neubrandenburg in sein Haus eingedrungen waren. Auch in diesem Fall verschafften sich die Täter gewaltsam über die Terrassentür Zugang in das Reihenhaus. Die Tatzeit kann vom 07.02.2020 bis 16.02.2020 eingegrenzt werden. Der Stehlgutschaden wird derzeit noch ermittelt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 50 EUR.

Zu einem weiteren Einbruch kam es in der Hans-Eisler-Straße in Neubrandenburg. Der Geschädigte bemerkte den Einbruch in sein Einfamilienhaus am Nachmittag des 16.02.2020 und verständigte die Polizei. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangten die Täter auf einen Balkon im Erdgeschoss und öffneten dort gewaltsam ein Fenster. Im Anschluss durchwühlten die Täter im Haus sämtliches Mobiliar. Der entstandene Schaden wird derzeit auf ca. 250,-EUR beziffert. Aufgrund der ersten Ermittlungen kann die Tatzeit auf den 12.02.2020 in der Zeit von 18:00 – 18:30 Uhr eingegrenzt werden.

Zu zwei weiteren Einbruchsdiebstählen kam es im Stadtgebiet von Neustrelitz. Demnach kam es in der Riefstahlstraße in Neustrelitz am 14.02.2020 gegen 19:00 Uhr zu einem versuchten Einbruch in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Nach bisherigem Ermittlungsstand versuchten die Täter ein Fenster, welches zum Innenhof gelegen ist, gewaltsam zu öffnen. Offenbar ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab, da sie durch einen Anwohner gestört wurden, welcher mit seinem Hund unterwegs war. Der Anwohner konnte später drei Personen an der Giebelseite des Hauses sehen, die in einen dunklen Pkw stiegen und flüchteten. Der geschädigten Mieterin fielen erst am Sonntagmorgen, dem 16.02.2020 die Beschädigungen an ihrem Fenster auf. Sie erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Der Sachschaden beträgt ca. 200,-EUR.

In der Zeit vom 10.02.2020 bis 16.02.2020 kam es in der Fürstenberger Straße in Neustrelitz zu einem Einbruch in eine Zahnarztpraxis. Bislang unbekannte Täter öffneten gewaltsam eine rückwärtig gelegene Terrassentür und drangen so in das Gebäude ein. Anschließend durchsuchten sie das Mobiliar im Ober- und Untergeschoss nach Wertsachen. Die Täter entwendeten 80,-EUR Bargeld.

Am Montag, dem 17.02.2020 wurden die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg in die Johanna-Kinkel-Straße in Neubrandenburg gerufen, da es auch dort zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus gekommen war. Die Tatzeit kann vom 10.02.2020 bis zum 16.02.2020 eingegrenzt werden. Die Täter entwendeten nach bisherigem Stand Schmuck. Die Stehlguthöhe muss noch ermittelt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 100,-EUR geschätzt.

In allen Fällen haben die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg vor die Spurensuche und- sicherung durchgeführt und die ersten Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen gesehen haben oder sachdienliche Angaben machen können, sich bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224 oder bei der Polizei in Neustrelitz unter 03981 258 224 zu melden. Hinweise können im Internet unter www.polizei.mvnet.de gegeben werden.

Diebstahl eines Mercedes-Transporters in Fritscheshof

Am Sonntag, 16.02.2020, gegen 23:15 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei, dass vom Firmengelände der Bäckerei „Kaddatz“ in der Fritscheshofer Straße in Neubrandenburg ein Firmentransporter entwendet wurde. Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg bestätigte sich der Sachverhalt.

Durch unbekannte Täter war der Transporter im Zeitraum vom 15.02.2020 10:00 Uhr bis zum 16.02.2020 23:00 Uhr vom Geländer der Firma entwendet worden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Mercedes Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen NB-AC500. Der durch den Diebstahl entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 43.000 EUR.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben,
werden gebeten, sich im Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter der
Telefonnummer 0395 55825224, in jeder anderen Polizeidienststelle
oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu
melden.