Fünf aufgebrochene Firmentransporter

In der vergangenen Donnerstagnacht, vom 21.03.2019 zum 22.03.2019, wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Neubrandenburg fünf Firmenfahrzeuge aufgebrochen. Zwei Kfz-Aufbrüche davon musste das Polizeihauptrevier in Demmin verzeichnen. Im Kuckucksweg in Demmin brachen unbekannte Täter einen abgestellten Firmentransporter der Marke Mercedes Benz auf und entwendeten aus dem Fahrzeuginnenraum ein Portemonnaie mit persönlichen Dokumenten des Geschädigten, ein Handy sowie ein Baustellenradio. Der Gesamtschaden ist in diesem Fall noch nicht genau bezifferbar.

In der Diesterwegstraße in Dargun wurde ein abgestellter Firmentransporter der Marke Peugeot Boxer aufgebrochen. Die Täter entwendeten anschließend von der Ladefläche diverses Werkzeug, unter anderem mehrere Akkuschrauber, einen Bohrhammer, einen Elektrohobel, eine Stichsäge, einen Multi-Cutter sowie ein Ortungsgerät – alles der Marke Bosch. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3.000 EUR.

Die Beamten des Polizeireviers Malchin registrierten insgesamt drei Taten. Demnach wurde im Eschenweg in Altentreptow ein abgestellter Transporter der Marke VW gewaltsam geöffnet. Aus diesem Fahrzeug entwendeten die Täter einen Nusskasten der Marke Würth. Der Schaden wird hier auf ca. 200,- EUR geschätzt. Im Ahornweg in Altentreptow stahlen die Täter aus einem parkenden Mercedes Benz Sprinter einen Laptop und einen Drucker. Hier ist ein Schaden von ca. 600,-EUR entstanden. In der Ortslage Burow wurde ein in der Friedensstraße parkender Mercedes Sprinter aufgebrochen und Elektrowerkzeug entwendet. Der Schaden beträgt mindestens 3.500 EUR.

Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg im Einsatz. Die Beamten der Kriminalpolizei in Demmin und Malchin haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte bemerkt haben, werden gebeten sich bei der jeweiligen Polizeidienststelle zu melden. Die Polizei in Demmin ist unter der Telefonnummer 03998 – 254 224 erreichbar. Die Polizei in Malchin nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 03994 – 231 224 entgegen.

Diebstahl von Bauzaunfeldern und dazugehörigen Standfüßen

Im Zeitraum vom 06.03.2019 bis zum 13.03.2019 wurden in der Heidenstraße in Neubrandenburg Bauzaunfelder und Bauzaunstandfüße im Wert von mehr als 1.000 Euro entwendet. Bislang unbekannte Täter haben sich auf das zum Teil eingezäunte Gelände gegenüber der Heidenstraße 12 begeben und zwei Paletten mit je 15 Bauzaunstandfüßen sowie eine Palette mit 25 Bauzaunfeldern (mit je einer Größe von 3m x 2m) entwendet.

Der Wert wird auf ca. 1.200 Euro geschätzt. Auf Grund von Größe und Gewicht des Diebesgutes müssen die Täter ein entsprechend großes Fahrzeug genutzt haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl geben können, richten diese bitte an die Polizei in Neubrandenburg unter 0395-5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de <www.polizei.mvnet.de>.

Aufgefundener Defibrillator konnte zugeordnet und übergeben

Wie bereits berichtet wurde, stellten Polizeibeamte im Rahmen einer Personenkontrolle am 24.02.2019 in Neubrandenburg einen Defibrillator sicher.

Aufgrund der Medienberichterstattung bezüglich dieses sichergestellten Defibrillators hat sich ein Geschädigter bei der Polizei gemeldet. Nach Überprüfung der Individualnummern als Eigentumsnachweis konnte das Gerät zugeordnet und am Mittwoch den Geschädigten übergeben werden.

Nach Angaben des Geschädigten wurde der Defibrillator bereits am 18.02.2019 in der Zeit von 08:00 – 11:00 Uhr aus dem Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit in Neubrandenburg im Ponyweg entwendet. Die Ermittlungen im Kriminalkommissariat Neubrandenburg zum Diebstahl dauern weiter an.

Diebstahl von Bitumenschweißbahnen im Wert von 10.000 Euro

Im Zeitraum vom 08.03.2019 bis zum 11.03.2019 ist es zu einem Diebstahl von mehreren Rollen Bitumenschweißbahnen von einer Baustelle in Reinberg bei Altentreptow gekommen. Nach den derzeitigen Erkenntnissen haben sich bislang unbekannte Täter am vergangenen Wochenende widerrechtlich auf das Baustellengelände begeben und 28 Rollen Bitumenschweißbahnen von einem Dach entwendet. Der Wert der Bitumenbahnen wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen wegen des Diebstahls wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Malchin aufgenommen. Zeugen, die auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder Angaben zum Verbleib der Bitumenschweißbahnen geben können, richten diese bitte an die Polizei in Malchin unter 03994-231 224.

Diebstahl eines Mazda CX5

In der Nacht vom 11.03.2019 zum 12.03.2019 wurde in der Eichenstraße in Neubrandenburg ein Fahrzeug der Marke Mazda entwendet. Der Mazda mit Berliner Kennzeichen wurde am 11.03.2019 gegen 20:00 Uhr auf dem Parkplatz vor der Eichenstraße 1 abgestellt.

Als der Eigentümer am 12.03.2019 gegen 06:00 Uhr wieder zu seinem roten Mazda CX 5 ging, stellte er den Diebstahl fest. Bei der Absuche der umliegenden Parkplätze wurde das Fahrzeug nicht aufgefunden. Der ein Jahr alte Mazda hat einen Wert von ca. 20.000 Euro.

Die Strafanzeige wegen des Diebstahls wurde aufgenommen. Der entwendete Mazda wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, richten diese bitte an die Polizei in Neubrandenburg unter 0395-5582 5224.

Diebstahl im Solarpark Neverin

Durch bislang unbekannte Täter wurden in der Zeit von Donnerstag, 07. März 2019, 20:00 Uhr, bis Samstag, 09. März 2019, 18:00 Uhr, 37 hochwertige Wechselrichter von einem Solarfeld bei Neverin entwendet.

Nach bisherigen Erkenntnissen trennten der oder die Täter offensichtlich vier Zaunfelder auf und gelangten so über das Nachbargrundstück auf das betroffene Gelände. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 111.200 EUR. Die Kriminalpolizei hat am Tatort Spuren gesichert und die weiteren Ermittlungen übernommen.

Hinweise zur o. g. Tat nimmt der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg unter Tel. 0395-5582 5333, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Diebstahl eines VW Transporters in Burg Stargard

Im Zeitraum vom 02.03.19 09:00 Uhr bis 06.03.19 12:00 Uhr wurde in Burg Stragard durch bislang unbekannte Täter ein VW Transporter entwendet.

Der schwarze VW T 5 befand sich zur Tatzeit auf einem frei zugänglichen Betriebsgelände im Papiermühlenweg. Besonderheiten bei dem knapp 2 Jahre alten Fahrzeug mit Neubrandenburger Kennzeichen ist ein auf der Rücksitzbank befindlicher drehbarer Behindertensitz sowie getönte Scheiben.

Bei dem Diebstahl entstand ein Schaden von ca. 30.000 EUR. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Friedland unter 039601-300 224 zu melden.