Mit Digitalisierung ins Schwarze treffen

Im östlichen Mecklenburg-Vorpommern gibt es Unternehmen, die digital sehr erfolgreich sind. So sitzt z. B. mit BogenSportWelt der größte europäische Anbieter von Bogensportartikeln und Zubehör in Anklam. Vertrieben werden die Produkte vor allem über den eigenen Online-Shop, aber auch über Plattformen wie eBay oder Amazon.
Was das und andere Unternehmen so erfolgreich macht, über welche Digitalisierungsmöglichkeiten nachgedacht und was letztendlich angewandt wurde – das und mehr erfahren die Teilnehmer am 4. Oktober. Die IHK Neubrandenburg und die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern laden Unternehmen aus der Region nach Anklam ein.
In interessanten Fachvorträgen werden Anregungen für Digitalisierungsmöglichkeiten und Informationen über aktuelle Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten gegeben. Unter dem Motto „Unterwegs für Deutschlands digitale Zukunft“ wird auch das Infomobil des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erwartet. Auf Mediawänden, Tablets und Notebooks stehen den Besuchern gezielt aufbereitete Programme, Simulationen, Präsentationen und Erklärfilme zur Verfügung. Weiterhin sind ein Telepräsenzroboter, VR-Brillen und ein 3-D-Drucker mit an Bord.

2. Regionalkonferenz MSEdigital in Neustrelitz

Im Januar wurden bei der ersten Veranstaltung der Reihe bereits viele positive Beispiele für den digitalen Wandel in der Wirtschaftswelt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte vorgestellt. Nun soll der Dialog zur Digitalisierung in Unternehmen vertieft werden. Mit der zweiten Veranstaltung richtet sich die Wirtschaftsförderung des Landkreises vor allem an alle Dienstleister, Unterstützer, Förderer und Problemlöser, die Unternehmen in der Mecklenburgischen Seenplatte auf dem Weg der Digitalisierung helfen können. Unternehmer, die vor Herausforderungen in diesem Bereich stehen oder ihre Erfahrungen beisteuern wollen, sind genau so herzlich eingeladen. Das Ziel der 2. Regionalkonferenz ist, das die Teilnehmer im Rahmen der Veranstaltung erfahren, was es an Möglichkeiten und Herausforderungen links und rechts des eigenen Spezialgebietes gibt, dass Synergiepotentiale für die Arbeit und vielleicht auch bisher unbesetzte Unterstützungsbedarfe erkannt und dass durch besseres gegenseitiges Kennenlernen die Zusammenarbeit zum Wohle der Unternehmen im Landkreis weiter verbessert werden. Die Teilnehmer erwartet am 29. August 2018 ab 10 Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit praxisnahen Beiträgen und Informationen zu Förder- und Unterstützungsangeboten in der Region. Passend zum aktuellen Aufenthalt des deutschen Astronauten Alexander Gerst auf der ISS wurde als Veranstaltungsort der Standort Neustrelitz des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt gewonnen. Die Moderation wird in bewährter Weise Prof. Dr. Thomas Thiessen von der Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation übernehmen.