Badesaison geht zu Ende

Die diesjährige Badesaison geht offiziell am 15. September zu Ende. Am Strandbad Broda wird bereits ab dem kommenden Wochenende kein Rettungsschwimmer mehr sein. Badegäste werden gebeten, sich darauf einzustellen. An den beiden anderen Strandbädern im Augustabad und am Reitbahnsee sind Rettungsschwimmer bis Saisonende vor Ort.
Die Badesaison war aufgrund des anhaltenden sommerlichen Wetters in diesem Jahr ein voller Erfolg. Die drei Strandbäder waren sehr gut besucht. Die Rettungsschwimmer mussten lediglich kleine Blessuren und Wespenstiche versorgen.
Fünf hauptamtliche Mitarbeiter haben wechselseitig sieben Tage die Woche ihren Dienst am See geleistet. Dabei wurden sie von ehrenamtlichen Rettungsschwimmern der DRK-Wasserwacht unterstützt.

10. KULTIV Drachenfliegen über Broda – Aufruf zum Drachenbau

Damit das bunte Treiben beim zehnten Drachenfliegen über Broda am 23. September besondes vielfältig wird, rufen die Ehrenamtlichen des KULTIV e. V. alle kleinen und großen Drachenfans zum Drachenbau auf. Also ran an das Drachenbau-Material, denn traditionell nehmen an der Prämierung nur selbstgebaute Drachen teil.
Auf die kleinen Drachenbauer warten attraktive Preise, die einmal mehr durch die Unterstützung der NEUWOBA Neubrandenburger Wohnungsgenossenschaft eG bereitgestellt werden. Neben Altbewährtem, wie die Präsentation der selbst genähten großen und übergroßen Drachen und Flugobjekte der Neubrandenburger Drachenfreunde, werden in der Zeit von 14 bis 17 Uhr weitere Angebote für ein abwechslungsreiches Familienfest im Landschaftsgarten Broda sorgen.
Der Regenbogen e. V. wird mit Streichelgehege und Ponyreiten wieder für Begeisterung bei den Kleinen sorgen. Wie gewohnt, wird es ebenfalls wieder eine gastronomische Versorgung geben. Aber auch der eigene Picknickkorb kann mitgebracht werden. Für den Mal- und Bastelspaß sorgen die Mitarbeiterinnen des WEA-Treffs.