Geänderter Fußgängerführung zwischen den temporären Bushaltestellen am Friedrich-Engels-Ring und Bahnhof

Ab Montag, den 24.09.2018, 7:00 Uhr, wird der Rad- und der Gehweg an der Ecke Gerichte / Busbahnhof am Friedrich-Engels-Ring gesperrt. Grund hierfür sind umfangreiche Arbeiten am parallel zur Ringfahrbahn verlaufenden Rad- und Gehweges. Die im Zuge des ersten Bauabschnittes, Rostocker Straße bis Busbahnhof, hergestellten Pflasterflächen müssen den baulichen Gegebenheiten des jetzigen Bauvorhabens angepasst werden.
Fahrgäste der Neubrandenburger Verkehrsbetriebe, die zwischen den temporär verlegten Bushaltestellen am Friedrich-Engels-Ring und Bahnhof pendeln, müssen dann für eine Woche die Fußwegung über Gerichtsstraße / Südbahnstraße / ZOB in Kauf nehmen. Fußgänger, die aus Richtung Bahnhof kommen, nutzen dieselbe Umleitungsstrecke. Auch der Haupteingang des Gerichtsgebäudes wird in dieser Zeit nur aus Richtung Gerichtsstraße kommend, erreichbar sein.
Die geänderte Führung wird mit den entsprechenden Zielangaben ausreichend beschildert.