Singender Abfallbehälter in der Treptower Straße

Ein Abfallbehälter, der sich mit Beifall, Wassergeplätscher oder auch einem Halleluja-Gesang bei denen, die ihn „füttern“ bedankt, steht seit heute in der Treptower Straße vor dem Marktplatz-Center. Die Firma Stange Grünanlagen und Winterdienst hat gemeinsam mit der Stadt dieses Pilotprojekt gestartet.

Foto (Stadt Neubrandenburg): Ricardo Stange von der Firma Stange Grünanlagen und Winterdienst hat gemeinsam mit Oberbürgermeister Silvio Witt und dem Leiter des städtischen Eigenbetriebs Dirk Schwabe den solarbetriebenen Straßenabfallbehälter in Betrieb genommen.

Bei dem Abfallbehälter handelt es sich um eine Messeentdeckung. Das Gerät ist Dank Solarbetrieb und entsprechender Technik ein „Vielfresser“. Es kann so viel Müll schlucken wie 16 Stück der herkömmlichen orangefarbenen Abfallkörbe. Der Abfall, der in der Tonne landet, wird mit Hilfe der Technik nämlich sofort gepresst. Wenn der Behälter zu 80 Prozent gefüllt ist, bekommt der zuständige Mitarbeiter der Stadtverwaltung eine Mail und kann dafür sorgen, dass die Tonne geleert wird.

Besonderer Clou der Anlage: Die Tonne bedankt sich sozusagen bei allen, die ihren Müll auf diesem Weg entsorgen beispielsweise mit Beifall, Wassergeplätscher oder auch einem Halleluja-Gesang.

Der singende Mülleimer soll ein weiterer Schritt dazu sein, damit die Stadt sauber bleibt. Denn es dürfte mehr Spaß machen, den Müll in der Tonne, statt auf der Straße zu entsorgen.

Video: https://we.tl/t-9LtF4s0thV

Veranstaltungen bei Hugendubel: Hampel präsentiert Reimann

Am Mittwoch, den 16.10.2019 erwartet Sie in der Buchhandlung ein weiterer literarischer Leckerbissen. Zu Gast ist die Herausgeberin Heide Hampel, die ihr neues Buch „Brigitte Reimann – In der Erinnerung sieht alles anders aus“ vorstellt.

Viele Bücherfreunde werden Heide Hampel kenne, die von 1985 bis 2005 als Leiterin des Literaturzentrums Neubrandenburg tätig war. Sie beschäftigte sich mit der Pflege des literarischen Erbes und der Förderung neuer Literatur. Dabei baute sie das Hans-Fallada-Archiv in Feldberg auf und trug den Nachlass der Schriftstellerin Brigitte Reimann zusammen.

Jetzt ist im Steffen Verlag ein bibliophiler, großformatiger Geschenkband erschienen, der einprägsame Zitate und Lebensweisheiten aus Briefen, Tagebüchern und dem literarischen Werk Brigitte Reimanns vereint. Illustriert ist das Buch mit 26 Bildwerken der Künstlerin Anke Feuchtenberger. Die Buchpräsentation beginnt um 19:30 Uhr. Ich freue mich schon sehr auf diesen Abend. Karten sind bereits in der Buchhandlung erhältlich.

Vollsperrung 3. Ringstraße

Aufgrund der Erneuerung von Elektroanschlüssen für die Straßenbeleuchtung wird die 3. Ringstraße zwischen der Stargarder Straße und der Großen Wollweberstraße im Zeitraum vom 14.10.2019 bis 18.10.2019 jeweils von 7:00 bis 16:30 Uhr abschnittsweise für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

In diesem Zusammenhang wird die 3. Ringstraße aus Richtung Stargarder Straße und Große Wollweberstraße kommend als Sackgasse beschildert. Der Fußgängerverkehr wird an der Arbeitsstelle vorbeigeführt. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.

Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden auf dem Friedrich-Engels-Ring

Am Mitwoch, 09.10.2019, gegen 10:15 Uhr ereignete sich auf dem Friedrich-Engels-Ring in Neubrandenburg ein Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 56-jähriger Fahrer eines Lkw Mercedes den mittleren Fahrstreifen des Friedrich-Engels-Rings in Richtung Oststadt. Auf dem Abschnitt zwischen der Ziegelbergstraße und Rathaus wechselte der Fahrer vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah der Fahrer einen rechts neben ihm fahrenden Pkw VW Golf einer 36-jährigen Frau, die in dieselbe Richtung fuhr und sich in etwa auf Höhe des Führerhauses befand.

Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw nach rechts von der Fahrbahn auf den Gehweg geschoben. In der weiteren Folge stieß der Pkw dann gegen die Bushaltestelle „Rathaus“ und durchbrach diese, bevor er wenige Meter danach zum Stehen kam. Die Fahrerin des Pkw wurde durch den Unfall leicht verletzt. Sie wurde zur weiteren Behandlung ins Bonhoeffer-Klinikum gebracht. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der entstandene Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 5.000 € geschätzt.

Versuchter Handtaschendiebstahl in Neubrandenburg

Am Dienstag, 08.10.2019, gegen 16:00 Uhr kam es am Friedrich-Engels-Ring in Neubrandenburg, auf der Wallanlage auf Höhe des Rathauses, zu einem versuchten Handtaschendiebstahl.

Eine 54-jährige Geschädigte überquerte fußläufig den Friedrich-Engels-Ring aus der Ziegelbergstraße kommend, um weiter auf der Wallanlage in Richtung Turmstraße zu gehen. Auf dem Wall näherte sich plötzlich eine unbekannte männliche Person auf einem Fahrrad von hinten und griff beim Vorbeifahren nach der Handtasche der Geschädigten. Die Geschädigte konnte die Tasche jedoch festhalten. Der Tatverdächtige ließ los und flüchtet ohne Beute in Richtung Innenstadt. Zur Beschreibung des Täters ist bekannt, dass er eine graue Strickjacke sowie eine dunkelgrüne Hose getragen hat und mit einem silbernen Mountainbike unterwegs war.

Die Geschädigte blieb unverletzt und begab sich gleich nach der Tat zur Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnte der Tatverdächtige jedoch nicht angetroffen werden.

Die Ermittlungen zu dem versuchten Diebstahl wurden aufgenommen. Die Polizei bittet Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder nähere Angaben zu dem Täter machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 5224 entgegen.

Herbstferien in der Jugendkunstschule

Wer in den Herbstferien gerne nähen, töpfern, gestalten oder Theater spielen möchte, ist bei der Jugendkunstschule „Junge Künste“ genau richtig. Im Haus der Jungen Künste (An der Hochstraße 13) werden viele interessante Kurse für kreative Kinder und Jugendliche angeboten.

Vom 7. bis 9.10. können von 9:30 bis 12 Uhr Futterstationen für hungrige Piepmätze gebaut werden. Im Schneiderkosmos lernen Kinder am 7. und 8.10. mit der Nähmaschine Bilder auf Stoff zu nähen. Am 9.10. geht es farbenfroh weiter: von 14 bis 17 Uhr werden hier T-Shirts bemalt. Auch bei dem Kurs Seidenmalerei am 10. und 11.10. werden von 9 bis 16 Uhr Textilien bunt gestaltet. Beim Fotokurs am 10. und 11.10. lernt man von 10 bis 16 Uhr von einer professionellen Fotografin, wie Portraits fotografiert werden.

Wen die Welt der Schauspielerei fasziniert, der ist beim Schwarzen Theater genau richtig. Wer mitmachen möchte, kann sich für den 7. oder 9.10. von 9:30 bis 12 Uhr in der Poststraße 4 anmelden.

Auch der Fachbereich Keramik öffnet in den Ferien am Juri-Gagarin-Ring 35 seine Türen. Am 10.10. können Kinder, Eltern und Großeltern wie jeden Donnerstag zur offenen Werkstatt kommen und dort eigene Tonobjekte mittels Aufbautechnik herstellen. Am Freitag, den 11.10. besteht die Möglichkeit, vorgefertigte Tassen, Teller und Krüge mit Glasuren bunt zu bemalen.

Anmeldungen sind per Telefon (0395 77824822) oder per Mail an info@junge-kuenste.de möglich. Weitere Informationen zu den Kursen gibt es außerdem auf www.junge-kuenste.de/ferien/.

Sonntagsshopping am 6.10.2019

Am Sonntag, den 06.10.2019, ist wieder ordentlich was los in der Neubrandenburger Innenstadt. Über 150 Geschäfte der City sowie der Kaufhof und das Marktplatz-Center Neubrandenburg öffnen an diesem Tag in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr ihre Türen und laden zum gemütlichen Sonntagsshopping ein.

Quer durch die Innenstadt wird es kleinkünstlerisch musikalisch. Freuen Sie sich unter anderem auf die „Disharmoniker“ des Vereins Gesellschaft der Liebhaber des Theaters (Foto) und die – im Guinnessbuch der Rekorde aufgezählte – größte 1-Mann-Kapelle der Welt. Die im Übrigen aus über 1000 Kilo Schrott besteht. Ihr Bespieler, Udo Scharnitzki, wird an verschiedenen Plätzen in der Innenstadt sein Können unter Beweis stellen.

Unterstützt wird der Klein- und Straßenkunst-Tag von der NEUWOGES und dem Marktplatz-Center.