In eigener Sache: Kleine Änderungen

Mit dem Jahreswechsel und auch schon davor gab es bei einigen Datenquellen Änderungen, so dass die Informationen hier bei NB!news nicht mehr so einfach eingebunden werden konnten. Es wird wohl noch dran gearbeitet, aber ich habe mich jetzt entschlossen, den Bereich Wetter und Umwelt in der rechten Seitenleiste (bzw. im unteren Bereich, wenn ihr mit dem Smartphone diese Seite lest) etwas umzubauen und zu ergänzen.

Die Infos zum Wetter in Neubrandenburg stammen jetzt aus dem Opendata-Projekt des DWD, insofern stammen sie nicht mehr direkt aus der Stadt, werden aber in der näheren Umgebung gemessen. Das wird sich insbesondere bei besonderen Wettersituationen bemerkbar machen, ich denke da unter anderem an klare, kalte Winternächte, wo es in der Stadt immer merklich wärmer ist als in den Messwerten angezeigt werden wird. Als ein Beispiel.

Der Vorteil der neuen Quelle: Es gibt mehr Informationen. Luftdruck, Windstärke und -richtung, Luftfeuchte und anderes sind jetzt in den Anzeigen integriert. Und es wird evtl. noch mehr werden. Also einfach mal rechts gucken und runter scrollen. Die Warnmeldungen und der Pollenflug bleiben natürlich dabei.

Die neuen Daten und ihre Anzeige sind noch ein bisschen Beta. Ich hoffe mal, dass keine Fehl/er/anzeigen passieren. Es kann auch sein, dass sich in den nächsten Tagen noch etwas ändert. Ich bin da genauso gespannt wie ihr.

Einfach mal gucken: →

In eigener Sache: Endlich was eigenes und kein Untermieter mehr

NB!news ist umgezogen. Aus der Untermiete heraus und jetzt in eigenem Haus. Das zeigt sich vor allem an der neuen Domain: hinter dem nbnews kommt gleich das .de 😉

Alle Angebote sind ab sofort unter nbnews.de zu erreichen. Die Links auf die Unterseiten bleiben erhalten. Die alte Adresse wird auch noch eine Weile weiterlaufen, aber irgendwann zeitnah abgestellt. Also bitte das Lesezeichen ggf. aktualisieren.

Neubrandenburg in Daten

Was ist los in Neubrandenburg? Das widerzuspiegeln ist – zumindestens ein wenig – auch der Anspruch von NBnews, zugegeben, da ist noch ein weites Feld der Betätigung. Aber so ein bisschen was ist in der letzten Zeit dazu gekommen. Aufmerksamen Leserinnen und Lesern wird die rechte Spalte der Seite (in der Mobilansicht ist die Spalte unterhalb der Meldungen) aufgefallen sein, die mit einigen automatisch aktualisierten Daten aus Neubrandenburg aufwartet.

Unter dem aktellen Datum seien da vor allem die Umweltdaten erwähnt. Neben der Temperatur in der Stadt (und dieser Wert wird wirklich in der Stadt gemessen und nicht in Trollenhagen) können Informationen zum Feinstaub, zu NOx, zum Pollenflug und zum Wasserstand am Tollensesee gelesen werden.

Noch etwas tiefer findet sich dann ein kurzer Wetterbericht (der ausführliche ist unter dem Menüpunkt WETTER+ zu finden) sowie die Warnlage bezogen auf diverse Wetterphänomene. Die Preislage an Neubrandenburgs Tankstellen lassen sich darunter dann auch noch abfragen.

NBnews bedankt sich an dieser Stelle nochmal ausdrücklich bei den datengebenden Stellen wie dem Deutschen Wetterdienst und dem Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie.

Neu: Jetzt auch mit Terminkalender

Ab sofort – wenn auch erstmal nur testweise – gibt es auf NBnews auch einen Terminkalender. Er wird die vollständig sein, aber die Infos, die hier ankommen, werden eingearbeitet. Im Menü (oben) unter Termine ist er zu finden.

In eigener Sache – Jetzt pfeifen es die Vögel von den Dächern

NBnews gibt’s jetzt übrigens auch auf Twitter. Wer die hiesigen Informationen nicht verpassen möchte, ist gern zum Folgen eingeladen: @nbnews17

Für mehr #Neubrandenburg auf Twitter.

Es darf kommentiert werden

Zwar nicht alles und überall, bei einer Reihe von Themen macht das Kommentieren auch keinen Sinn.

Aber alle Artikel, die einen „Angemerkt“-Teil enthalten, sind auch kommentierbar. Sind zwar noch nicht so viele, aber wird schon.

Nebenbei: Kommentare zu unkommentierbaren Artikeln können auch an nbnews@dpkom.de geschickt werden. Bei sinnvollem Kommentar kann die Funktion auch nachträglich eröffnet werden.

In eigener Sache

Alles neu macht … der August. Nein, wirklich neu ist sowas nicht, aber vielleicht in der Herangehensweise und vielleicht in der Zielregion. Probieren wir es einfach mal … Wobei es natürlich eine tollllle Idee ist, in der nachrichtenärmsten Zeit des Jahres mit einem Angebot wie diesem anzufangen. 😉

Willkommen bei NBnews, einer Webseite mit Informationen aus und für Neubrandenburg und so ein bisschen was drumrum, wobei das „drumrum“ nicht nur geografisch gemeint ist. Alles, was mit „+“ gekennzeichnet ist, kommt eher aus dem Umfeld (auch nicht nur geografisch gemeint). Alles ist noch etwas vorläufig und testweise.

NBnews ist übrigens kein journalistisches Angebot, der Anspruch wird nicht erhoben. NBnews beschränkt sich auf Informationsverarbeitung und -bündelung. NBnews ist dabei offen für alle Informationen aus und für die Vier-Tore-Stadt, Zulieferung und Mitarbeit sind erwünscht. Entsprechende Kontaktmöglichkeiten werden noch geschaffen. Im Moment steht die E-Mail-Adresse nbnews@dpkom.de für alles zur Verfügung. Gesammelte bzw. übermittelte Informationen können auch in anderen Medien auftauchen.

P.S.: Eine Frage noch an die geneigte Leserschaft: Wollt Ihr die Nachrichten auch kommentieren können? Alle, ausgewählte, ab und zu mal eine? Im Moment ist unter diesem Artikel die einzige Chance, zu kommentieren. Da könnt Ihr gern Eure Vorschläge machen. Ich möchte aber im Vorfeld gleich eins sagen: Bei der Freischaltung der Kommentare werde ich von meinem Hausrecht gebrauch machen und dies nach einem Codex tun, den ich bei Bedarf zeitnah auch veröffentlichen werde. Es wird etwas brauchen, es in wohlfeile Worte zu kleiden, aber bspw. alles unsachliche, jede blöde Pöbelei u.ä. wird durchgehend gelöscht. Wenn überhaupt, dann wird sachlich diskutiert. Punkt. Und ich werde mir immer vorbehalten die Kommentarfunktion zu schließen oder komplett zu deaktivieren, wenn es mir zu blöd wird.