Europäische Partnerschaften entwickeln – Aber wie?

Es gibt eine Fülle von Möglichkeiten, für eigene Vorhaben und Projekte finanzielle Unterstützung durch die Europäische Union zu erhalten. Eine davon ist das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“, für welches bis 2020 noch ganze 185 Millionen Euro zur Verfügung gestellt wurden. Doch wie können Sie ganz konkret von diesen Mitteln profitieren?
Das Europäische Integrationszentrum Rostock e. V. und Europe Direct MV bieten dazu in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle EfBB bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e. V. aus Bonn ein Fortbildungsseminar an.

Bürgerbegegnungen und Vernetzung von Partnerstädten leichtgemacht

Das Fortbildungsangebot richtet sich an Ehrenamtliche, Kommunen, Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen, Forschungsinstitute, Gewerkschaften, Stiftungen und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, die an der (weiteren) Entwicklung europäischer Partnerschaften interessiert sind. Auf unserer EfBB-Informationstour durch Mecklenburg-Vorpommern machen wir an vier verschiedenen Stationen im Bundesland Halt und klären u. a. folgende Fragen: Wie kann europäische Partnerschaftsarbeit erfolgreich organisiert werden? Was gibt es bei der Finanzierung von Projekten zu beachten? Und wie muss ein erfolgversprechender Antrag gestaltet sein?

  • Parchim: 11. September 2019, 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
    Stadthaus Parchim, Raum N302
  • Boizenburg: 12. September 2019, 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
    Rathaussaal Boizenburg
  • Neustrelitz: 18. September 2019, 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
    Kleiner Rathaussaal
  • Anklam: 19. September 2019, 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
    Bürgerbüro Anklam, Raum 29

Melden Sie sich rechtzeitig zu Ihrem Termin an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen unter europa@eiz-rostock.de oder 0381 / 40 31 450. Für das Seminar wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben. Essen und Getränke werden selbstverständlich von uns gestellt. Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 30. August 2019 wird gebeten.

Als Referentinnen werden Jeanette Franza und Silvia Bonadiman von der Kontaktstelle EfBB Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Für weitere Informationen und Auskünfte wenden Sie sich an:
HAUS EUROPA
Europäisches Integrationszentrum Rostock e.V.
EUROPE DIRECT Mecklenburg-Vorpommern
Mühlenstraße 9
18055 Rostock
Tel: 0381-4031450
Fax: 0381-4031451
E-mail: europa@eiz-rostock.de
www.eiz-rostock.de

Einbruch in einen Baustoffhandel – Diebstahlschaden viel kleiner als Sachschaden

In der Nacht vom 16.08.2019 zum 17.08.2019 ist es zu einem Einbruch in einen Baustoffhandel in der Straße Bürgerseeweg in Neustrelitz gekommen. Bislang unbekannte Täter haben sich widerrechtlich auf das umfriedete Gelände begeben und sind dann gewaltsam in das Bürogebäude eingedrungen.

In dem Gebäude haben die Täter sämtliche Räumlichkeiten und das Mobiliar durchsucht. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden zwei Packungen Kekse sowie eine Taschenlampe entwendet. Der entstandene Sachschaden ist mit ca. 500 Euro somit viel größer als der Stehlschaden.

Die Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Neustrelitz aufgenommen. Dazu waren auch die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg unterstützend im Einsatz. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in neustrelitz unter 03981-258 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Fahrplanänderungen Linie RE 5

Am Samstag, 27. Juli, in der Zeit von 1:00 bis 2.00 Uhr verkehrt Schienenersatzverkehr auf der Strecke von Neustrelitz Hbf nach Neubrandenburg. Der Grund sind Brückenarbeiten zwischen Burg Stargard (Meckl) und Neubrandenburg.

Der RE 3522 (planmäßige Ankunft 1:31 Uhr in Neubrandenburg) wird von Neustrelitz Hbf bis Neubrandenburg durch einen Bus ersetzt. Der Bus erreicht Neubrandenburg 21 Min. später als der ausfallende Zug. Da der Bus nicht in Cammin (Meckl) hält, fahren ersatzweise Taxis zwischen Cammin (Meckl) und Neustrelitz Hbf. Beachten Sie dabei die frühere Abfahrt/spätere Ankunft der Taxis in Cammin (Meckl).

Bitte beachten Sie, dass die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen liegen. In den Bussen des Ersatzverkehrs ist die Beförderung von Fahrrädern, Rollstühlen und Kinderwagen nur eingeschränkt möglich, wobei Fahrräder Nachrang haben.

Finale Grande mit „Klängen aus Tausendundeiner Nacht“ und Verabschiedung des Intendanten

Auch in diesem Jahr findet zum Abschluss der Festspiele im Schlossgarten 2019 ein ganz besonderer Gala-Abend statt.
Die Besucher können in der Abendstimmung des Neustrelitzer Schlossgartens noch einmal Ihre Publikumslieblinge in den großen Höhepunkten aus Emmerich Kálmáns exotischer Operette „Die Bajadere“ erleben. Zusätzlich gibt es einen großen Querschnitt durch das Genre, dem sich unsere Festspiele schon so lange überaus erfolgreich widmen und der diesmal passend unter dem Motto „Klänge aus Tausendundeiner Nacht“ steht. Wir präsentieren Ihnen die schönsten Melodien und Lieder aus Operettenerfolgen wie „Das Land des Lächelns“ und Musicalklassikern wie „Der König und Ich“, „South Pacific“ und „Kismet“.

Einen spannenden Ausblick auf das kommende Jahr geben einige Kostproben aus der spritzigen Operette „Pariser Leben“ von Jacques Offenbach, die im Sommer 2020 auf der Festspielbühne zu erleben sein wird. Freuen Sie sich auf ein wirklich großes Finale mit den Solisten des Musiktheaters, dem Opern- und Extrachor, der Deutschen Tanzkompanie, der bekannten Schweizer Kontorsionistin Nina Burri, der Neubrandenburger Philharmonie und einem Feuerwerk zum Abschluss der Schlossgarten-Festspiele 2019!

Foto: TOG Intendant Joachim Kümmritz (Mitte) mit der Urkunde des Preises „Operetten-Frosch Juni 2019“ des Bayrischen Rundfunks für DIE BAJADERE und den beiden Hauptdarstellern Andrés Felipe Orozco (links) und Laura Scherwitzl (rechts).

Joachim Kümmritz wird an diesem Abend nach 5 Jahren als Intendant der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz (TOG) offiziell von einigen Mitgliedern der Gesellschafter, des Aufsichtsrates und dem Ensemble verabschiedet. Er begann sein Theaterleben 1979 am Schweriner Theater, u.a. Als dort war er Leiter der Materialwirtschaft, stellvertretender Direktor für Ökonomie und Planung und auch Geschäftsführender Intendant. Von 1999 bis 2016 war er Generalintendant und Geschäftsführer der Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin gGmbH, seit März 2014 ist er Geschäftsführer und Intendant der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz, seit der Spielzeit 2016/2017 auch Intendant am Volkstheater Rostock. Mit ihm zusammen wird am 21. Juli auch die Verwaltungsdirektorin der TOG Doris Schadow in den Ruhestand verabschiedet. Sie war 39 Jahre lang am Theater in Neustrelitz tätig.

FINALE GRANDE
Sonntag, 21. Juli 2019
Alle Karten kosten an diesem Abend 33 Euro! Die Besucher werden mit einem Begrüßungsgetränk willkommen geheißen!
Karten gibt es unter: 03981 20 64 00, im Theater-Service in der Glambecker Straße 5 oder unter www.theater-und-orchester.de

Europäische Partnerschaften entwickeln – Aber wie?

Es gibt eine Fülle von Möglichkeiten, für eigene Vorhaben und Projekte finanzielle Unterstützung durch die Europäische Union zu erhalten. Eine davon ist das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“, für welches bis 2020 noch ganze 185 Millionen Euro zur Verfügung gestellt wurden. Doch wie können Sie ganz konkret von diesen Mitteln profitieren?
Das Europäische Integrationszentrum Rostock e. V. und Europe Direct MV bieten dazu in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle EfBB bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e. V. aus Bonn ein Fortbildungsseminar an.

Bürgerbegegnungen und Vernetzung von Partnerstädten leichtgemacht

Das Fortbildungsangebot richtet sich an Ehrenamtliche, Kommunen, Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen, Forschungsinstitute, Gewerkschaften, Stiftungen und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, die an der (weiteren) Entwicklung europäischer Partnerschaften interessiert sind. Auf unserer EfBB-Informationstour durch Mecklenburg-Vorpommern machen wir an vier verschiedenen Stationen im Bundesland Halt und klären u. a. folgende Fragen: Wie kann europäische Partnerschaftsarbeit erfolgreich organisiert werden? Was gibt es bei der Finanzierung von Projekten zu beachten? Und wie muss ein erfolgversprechender Antrag gestaltet sein?

  • Parchim: 11. September 2019, 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
    Stadthaus Parchim, Raum N302
  • Boizenburg: 12. September 2019, 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
    Rathaussaal Boizenburg
  • Neustrelitz: 18. September 2019, 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
    Kleiner Rathaussaal
  • Anklam: 19. September 2019, 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
    Bürgerbüro Anklam, Raum 29

Melden Sie sich rechtzeitig zu Ihrem Termin an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen unter europa@eiz-rostock.de oder 0381 / 40 31 450. Für das Seminar wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben. Essen und Getränke werden selbstverständlich von uns gestellt. Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 30. August 2019 wird gebeten.

Als Referentinnen werden Jeanette Franza und Silvia Bonadiman von der Kontaktstelle EfBB Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Für weitere Informationen und Auskünfte wenden Sie sich an:
HAUS EUROPA
Europäisches Integrationszentrum Rostock e.V.
EUROPE DIRECT Mecklenburg-Vorpommern
Mühlenstraße 9
18055 Rostock
Tel: 0381-4031450
Fax: 0381-4031451
E-mail: europa@eiz-rostock.de
www.eiz-rostock.de

Festspiele Neustrelitz gestartet

Am Freitag haben die Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz 2019 begonnen. Jetzt kann der Besuchende exotische Sommernächte und Nachmittage mit Emmerich Kálmáns Operette „Die Bajadere“ erleben. Das Ensemble und Regieteam hatten sichtlich Spaß bei der Probenarbeit und konnten es kaum erwarten, dieses Juwel von einer Operette zu präsentieren.

Unter freiem Himmel wird bis zum 21. Juli die Geschichte des indischen Prinzen Radjami erzählt, der sich im Paris der 20er Jahre in eine Operndiva verliebt, die große Erfolge als Tempeltänzerin Bajadere feiert. Mit großem Ensemble aus Solisten des Musiktheaters, dem Chor und Extrachor des Landestheaters Neustrelitz, den Tänzern der Deutschen Tanzkompanie, der bekannten Schweizer Akrobatin Nina Burri kommt es wahres Feuerwerk auf die Bühne.

Kinderkonzert im Tiergarten Neustrelitz

Auch in diesem Jahr ist die Neubrandenburger Philharmonie zu Gast im Tiergarten Neustrelitz: „Emma, ohne dich wär‘ die Welt nur halb so schön!“ lautet der Titel des Programms, nach einem Hörspiel der erfolgreichen Kinderbuchautorin Heidi Leenen. Emma ist eine kleine Schnecke, die auf ihrer Entdeckungsreise durch Wald, Wiesen und Felder marschierende Ameisen, zaubernde Raupen, schwirrende Libellen und sonstiges Getier trifft. Jedes dieser Wesen hat eine besondere Fähigkeit, die es einzigartig erscheinen lässt. „Und was kann ich?“ grübelt Emma und staunt schließlich über sich selbst… Die mitwirkenden Orchesterinstrumente werden kurz vorgestellt, ehe die Tiere der Geschichte musikalisch mit Marsch, Tango, Groove u.ä. treffend und humorvoll charakterisiert werden.

Die Musik zu dieser reizenden Mut-Mach-Geschichte schrieb Stefan Malzew, der vielen gewiss noch aus seiner Zeit als Chefdirigent der Neubrandenburger Philharmonie in Erinnerung ist. Der Erzähler ist Alexander Mildner und es spielen Musiker der Neubrandenburger Philharmonie. Die Aufführung im Tiergarten Neustrelitz ist die deutsche Uraufführung der Orchesterfassung. Der Komponist Herr Malzew wird anwesend sein.

Das moderierte Kinderkonzert wird mit einem „Tierischen Kinderschminken“ durch die Maskenabteilung des Theaters verbunden und ganz wichtig: Da das Konzert eine Kooperation mit den Stadtwerken Neustrelitz, dem Träger des Tiergartens ist, können Besucher das Konzert zum ermäßigten Eintrittspreis für den Tiergarten erleben!
Sie können also für den ermäßigten Eintrittspreis den Tiergarten besuchen UND auch das Konzert erleben!! Für Kinder sind das 3,50 Euro und für Erwachsene 5 Euro!!!!

Tiergarten Neustrelitz: Mittwoch, 3. Juli 2019, 11 Uhr + 16 Uhr
Kartenbestellungen, auch für Gruppen unter: 03981-474 252  www.tiergarten-neustrelitz.de

www.schnecke-emma.de/